Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Ausstellung öffnet im Kunsthof Mehrum
Kreis Peine Hohenhameln Ausstellung öffnet im Kunsthof Mehrum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 10.08.2019
Stellen ihre Werke aus (v.l.): Bildhauer Gregor Giesecke, Malerin Schirin Fatemi und Fotograf Uwe Ahrens. Quelle: Ulrich Jaschek
Mehrum

Unter dem Motto „Von der Natur lernen“ lädt der Kunsthof Mehrum am Wochenende zu einem Kunst- und Gartenevent ein. Die Auftaktveranstaltung zusammen mit den ausstellenden Künstlern konnten geladene Gäste bereits am Donnerstag erleben.

Die Wahl-Mehrumerin Schirin Fatemi zeigte ihre Malerei zum Thema „Wasserwege“. Wer unter dem Eindruck der jüngsten meteorologischen und klimatischen immer intensiveren mahnenden Weckrufe von Mutter Natur seine Sinne für die Werke öffnete, verharrte vor deren farblich-emotionalen Kompositionen über friedlich unberührte Wasserwege oder dem Sinnbild für das menschliche Grundbedürfnis nach Wasser.

Diese Künstler präsentieren in Mehrum ihre Werke.

Welche künstlerischen Auswirkungen eheliche Zuwendung auszulösen vermag, zeigen die bildhauerischen Arbeiten des Braunschweigers Gregor Giesecke. Mit unterschiedlichen Materialien habe er schon seit seiner Kindheit spielerisch geformt, erzählt der 53-jährige Mediengestalter. Als er Stein als seinen endgültigen Werkstoff erkannte, habe ihn seine Ehefrau kurzerhand zu einem Kunst-Kurs in der Nähe von Goslar „geschickt“. Seitdem fühle er sich zwar nicht als Bildhauer, wie er bescheiden erklärt, sondern bearbeite Steine. Dies allerdings mit bemerkenswertem Erfolg, wie seine unterschiedlichen Ausstellungsstücke beweisen.

Staunen über die Fülle der Natur

Die künstlerische Werkstatt von Uwe Ahrens aus Benthe befindet sich stets dort, wo er sich gerade mit seiner Fotokamera aufhält. Vorzugsweise in der Natur, denn von ihr lasse er sich und seine Wahrnehmung berühren. Als gelernter Kartograph sei er über das Zeichnen und die Arbeit mit Naturwerkstoffen zur Fotografie gekommen, erzählt der emeritierte Kunst-Schulmeister, der ebenso großformatige wie beeindruckende Naturfotografien ausstellt.

Er verwende dazu eine Digitalkamera, an der er die Einstellungen ausschließlich von Hand vornehme. Spätere Bildbearbeitungen seien ausgeschlossen – schon deshalb, weil der das gar nicht könne, wie er lächelnd zugibt. Er schafft Fotografien, die die beim Betrachter unterschiedliche Wahrnehmungen auslösen können und sollen. Nicht etwa der Klimawandel sei Ahrens Sache, vielmehr Staunen und Ehrfurcht und sich berühren lassen von der Fülle der Natur – und von ihr zu lernen.

Gartenkonzert am Samstag

Die Ausstellung „Von der Natur lernen“ im Kunsthof Mehrum, Hauptstraße 47, öffnet am Samstag und Sonntag zwischen 11 und 18 Uhr und findet innerhalb der offenen Pforte und als Teil von „Rosen und Rüben 2019“ statt. Das Ambiente des Landhausgartens mit seiner teils exotischen Pflanzenwelt lade bei Kaffee und Kuchen zu einem entspannten Aufenthalt ein, versprechen die Veranstalter. Darüber hinaus soll bei geführten „Augenspaziergängen“ mit Anja Brach am Samstag und Sonntag ab 12 und 16 Uhr das Sehen zum Erlebnis werden. Am Samstag ab 18 Uhr gibt zudem das „E+R Swing-Jazz-Duo“ ein Gartenkonzert.

Von Ulrich Jaschek

Die Agility-Mannschaft des Hundesportvereins Peiner Eulen ist niedersächsischer Landesmeister – die PAZ war beim Training in Mehrum dabei und durfte hinter die Kulissen blicken.

09.08.2019

Torsten Ruhland sammelt Unterschriften für das Auffüllen des Wassers im Hohenhamelner Freibad. Dort ist der Wasserstand 80 Zentimeter unter normal. Entsprechende Gegenmaßnahmen gestalten sich aber schwierig.

08.08.2019

Hans Schweda kam vor mehr als zwei Jahrzehnten als Pastor nach Hohenhameln und hat vieles mit auf den Weg gebracht. In einem Festgottesdienst am 18. August wird er offiziell verabschiedet.

07.08.2019