Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln SPD Hohenhameln: „Schulweg muss sicherer werden“
Kreis Peine Hohenhameln SPD Hohenhameln: „Schulweg muss sicherer werden“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 30.06.2019
Kinder, Eltern, Vertreter der Grundschule und Ortsratsmitglieder fordern gemeinsam einen Zebrastreifen am Zimmerplatz in Hohenhameln.
Kinder, Eltern, Vertreter der Grundschule und Ortsratsmitglieder fordern gemeinsam einen Zebrastreifen am Zimmerplatz in Hohenhameln. Quelle: SPD Hohenhameln
Anzeige
Hohenhameln

In Hohenhameln macht man sich Sorgen um die Sicherheit der Kinder, deren Schulweg am Zimmermannplatz vorbei führt. Die SPD-Ortsratsfraktion fordert daher einen Zebrasteifen über den Hahnendamm, beziehungsweise den Zimmerplatz.

Der Landkreis Peine habe sich zwar in der Vergangenheit bereits ablehnend gezeigt, nach Meinung der Sozialdemokraten hat sich die Situation aber in den vergangenen Monaten gleich aus zwei Gründen verschärft.

Deutlich mehr Kinder

„Der Schulweg der Kinder aus den Wohngebieten östlich des Hahnendamms führt über den Hohen Weg zum Zimmerplatz und von dort über die Bedarfsampel auf die Ohlumer Straße. Eine Querungshilfe zum Zimmerplatz ist unserer Meinung nach unumgänglich“, macht der Fraktionsvorsitzende Nils Decker die Einschätzung der SPD deutlich. Aufgrund des Zuzugs junger Familien in das Baugebiet Hoher Weg III und bald auch in das derzeit in Planung befindliche neue Baugebiet Am Schildbaum steige die Zahl der Kinder in dem Bereich derzeit rapide an.

Umgestaltung des Zimmerplatzes

2018 wurde der Zimmerplatz umgestaltet (PAZ berichtete). Zur Verkehrsberuhigung hat man Fahrbahnschwellen eingebaut. „Diese führen nun zu einer geränderten Nutzung dieses Verkehrsbereiches“, so die Beobachtung. Verkehrsteilnehmer, die aus Richtung Hildesheim kommen, meiden die Abkürzungsmöglichkeit über den Seitenarm Zimmerplatz, um auf den Hahnendamm in Richtung Bierbergen zu gelangen. Dadurch ist ein deutlich höheres Verkehrsaufkommen im Bereich zwischen der Kreuzung der B494/Zimmerplatz und Hoher Weg/Hahnendamm/Zimmerplatz zu verzeichnen. Eine sichere Querung für Kinder ist in diesem Bereich nicht gewährleistet“, so die Einschätzung der Genossen.

Erhöhung der Verkehrsdichte

Aus Richtung Bierbergen kommend sei allerdings eine noch gefährlichere Verkehrssituation entstanden. Verkehrsteilnehmer, die in Richtung Hildesheim abbiegen wollen, meiden die frühere Abbiegemöglichkeit zunehmend und nutzen die Kreuzung Hahnendamm/B 494/Ohlumer Straße.

Missverständliches Blinken

„Hierbei kommt es zum einen ebenfalls zu einer Erhöhung der Verkehrsdichte, aber auch zu gefährlichen Situationen im Rahmen des Abbiegeverhaltens. Autofahrer blinken an dieser Stelle meist viel zu früh und zeigen den Fußgängern, dass sie auf die Straße Zimmerplatz abbiegen wollen. Sie setzen dann aber die Fahrt fort, um an der Kreuzung an der Bundesstraße abzubiegen. Ein Unfall mit Verletzten ist hier also nur eine Frage der Zeit“, erklärt Decker. Die Ortratsfraktion der SPD stelle daher mit Nachdruck den Antrag auf Errichtung eines Zebrastreifens im Bereich Hahnendamm in Höhe Zimmerplatz.

Von Kerstin Wosnitza