Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Rübenbauern in Bedrängnis: Erträge schlecht, Zuckerpreis niedrig
Kreis Peine Hohenhameln Rübenbauern in Bedrängnis: Erträge schlecht, Zuckerpreis niedrig
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 21.10.2018
Die Rübenernte fällt in diesem Jahr in Norddeutschland voraussichtlich durchwachsen aus. Quelle: dpa
Clauen

„Es gibt teils katastrophale Erträge“, sagt der Geschäftsführer des Dachverbands Norddeutscher Zuckerrübenanbauer, Heinrich-Hubertus Helmke. Dabei ließen sich aber extreme Unterschiede niedersachsenweit beobachten. „Auf einem Feld ist die Ernte gut, auf dem nächsten schlecht.“

Dies hänge von der Bodenbeschaffenheit ab. „Im Norden des Landkreises Peine gibt es leichte Böden, diese wurden von den Landwirten überwiegend bewässert“, erläutert Helmke. Im Süden dagegen gebe es schwere Böden, die das Wasser gut speichern könnten. „Die Rüben wurzeln tief, so dass sie sich das Wasser holen können.“ Insgesamt seien für den Landkreis Peine relativ gute Rübenerträge zu erwarten, bei überdurchschnittlichen Zuckererträgen.

„Die Rüben sind sehr süß und sehr sauber – sie lassen sich gut ernten“, erläutert der Geschäftsführer. Dies bringe auch Vorteile, denn man benötige weniger Transportkapazitäten, als wenn den Rüben viel Erde anhafte.

Die Peiner Rübenbauern kommen noch relativ gut weg. In anderen Teilen Norddeutschlands ist die Lage dramatischer. Quelle: dpa

Für ganz Norddeutschland betrachtet werde die Ernte aber schlechter ausfallen als im regenreichen Vorjahr. „Wir sind locker zehn bis 15 Prozent unter dem Fünf-Jahres-Durchschnitt“, so Helmke. Das seien zwei Tonnen Zucker pro Hektar weniger. „Es wird für die Landwirte deutlich weniger herauskommen, denn der Zuckerpreis ist auf einem historischen Tiefststand, und damit sind auch die Rübenpreise niedriger“, sagt der Geschäftsführer.

Auch der Nordzucker-Konzern, zu dem die Zuckerfabrik Clauen gehört, spricht von extrem schwankenden Rüben- und Zuckererträgen. Diese hingen sehr stark von der Wasserversorgung vor allem während der Sommermonate und der Bodengüte ab.

Die Kampagne wird noch bis Januar andauern. „Wir gehen dabei insgesamt von unterdurchschnittlichen Rübenerträgen aus, bei jedoch gleichzeitig sehr hohen Zuckergehalten“, so die Nordzucker-Sprecherin Tanja Schneider-Diehl.

Von Mirja Polreich

Elf junge Feuerwehrleute stellten sich jetzt tapfer den fünf Prüfungen des „Brandfloh“. Das erste Feuerwehrabzeichen musste mit Geschicklichkeit und Wissen erkämpft werden.

17.10.2018

Ein 52-jähriger Motorradfahrer ist in Soßmar bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt worden. Eine 27- jährige aus Sehnde hatte mit ihrem Transporter die Vorfahrt missachtet.

17.10.2018

Die Feuerwehren sind neben der Brandbekämpfung auch für technische Hilfeleistungen zuständig. Bei diesen Arbeiten ist oftmals Fingerspitzengefühl nötig. Um die Hände zu schützen und feinfühlige Aufgaben besser meistern zu können, hat der Förderverein Feuerwehr Mehrum die 60 Aktiven mit speziellen TH-Handschuhen ausgestattet.

16.10.2018