Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Doppelter Schulleiter: Thorsten Schwalenberg ist neuer Rektor der Realschule Hohenhameln
Kreis Peine Hohenhameln Doppelter Schulleiter: Thorsten Schwalenberg ist neuer Rektor der Realschule Hohenhameln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:25 30.10.2019
Thorsten Schwalenberg ist der neue Rektor der Realschule Hohenhameln. Quelle: Antje Ehlers
Hohenhameln

„Ich hatte mir schon lange vorgestellt, den Schulleiterposten an einer Realschule in dörflicher Umgebung zu übernehmen“, sagt Thorsten Schwalenberg (44), neuer Schulleiter der Realschule Hohenhameln. In den letzten zweieinhalb Jahren hat er die Haupt- und Realschule Bodenstedt-Wilhelmschule (Bowi) in Peine kommissarisch geleitet, bis zum Halbjahresende führt er die Schulleitergeschäfte dort noch weiter.

Freude am Beruf

Schwalenberg ist die Freude an seinem Beruf anzumerken, auch wenn sich mit den neuen Aufgaben einiges verändert und nicht mehr dem gleicht, dass er mal studiert hat. Er muss nun die Schule repräsentieren, die Umsetzung der rechtlichen Vorgaben beachten, sich mit der Schulentwicklung befassen und auf den Haushalt achten. „Durch die Stelle in Peine wusste ich ja in etwa, was auf mich zukommt.“

Hinzu käme auch noch das Unterrichten, allerdings in eingeschränkter Form. Zwei Stunden stehen ihm dafür wöchentlich zur Verfügung. „Wenn es nötig ist, vertrete ich kurzfristig Kollegen, mehr geht leider nicht“, bedauert Schwalenberg. Außerdem sei Matthias Brandes eine große Stütze, lobt er seinen Konrektor.

Wunsch nach guter Vernetzung

Wichtig ist dem 44-Jährigen der Kontakt ins Dorf über das Schulgelände hinaus. „Ich halte es für wichtig, dass wir als Schule auf dem Dorf nicht nur unser eigenes Ding machen, sondern darüber hinaus gut mit ortsansässigen Vereinen und Kirchen vernetzt sind. So können wir zusätzliche Angebote machen und Eltern bei Bedarf bei der Betreuung ihrer Kinder entlasten“, formuliert er seine Ziele. Auch ist es ihm wichtig, seine Arbeit transparent zu gestalten, um sie für andere nachvollziehbar zu machen. Dazu wünscht er sich einen fairen Umgang miteinander.

Gute Zusammenarbeit mit Schulträger

Schwalenberg möchte die schulische Entwicklung insbesondere bezogen auf die Inklusion voranbringen. „Hierfür bringe ich bereits Erfahrungen aus Peine mit.“ Die Digitalisierung ist ein weiteres Thema, was ansteht. „Hier sind wir aber auch dank der guten Zusammenarbeit mit dem Schulträger auf einem guten Weg und wollen nichts überstürzen“, meint er. Mit dem Anschluss an das Glasfasernetz und dem Ausbau des WLAN sei mittlerweile eine gute Grundlage geschaffen.

Bodenstedt-Wilhelmschule wird weiter betreut

Zurzeit sei er noch dabei, die Schule kennenzulernen, erzählt der Pädagoge. Doch das gestalte sich wegen seiner doppelten Schulleiterfunktion nicht ganz einfach. „Mein ganz persönlicher Dank gilt Frank-Peter Thies, der die Bowi-Konrektorenstelle ebenfalls kommissarisch innehat und mich großartig unterstützt. Ohne diese Hilfe wäre die Organisation so gar nicht möglich“, weiß er die Hilfe zu schätzen. Auch sei er in Hohenhameln freundlich aufgenommen worden, das erleichtere ihm das Ankommen in der neuen Schule, betont er.

In seiner Freizeit spielt der Gadenstedter, der dort aufgewachsen und nach dem Studium von Mathematik, Physik und Chemie für das Lehramt in seinen Heimatort zurückgekehrt ist, Tennis und Tischtennis und verbringt gerne Zeit mit seiner Familie.

Von Antje Ehlers

Die unverheirateten Männer aus Mehrum haben im Radio von ihren Aktivitäten, Freundschaften und Traditionen berichtet – und zu erzählen gab es allerhand.

28.10.2019

Neben dem Einschulungsjahrgang 1969 der Grundschule Sievershausen ist auch die ehemalige Lehrerin zum Klassentreffen gekommen. Sie begann in diesem Jahr ihren Schuldienst und hatte viele Erinnerungen an diese Zeit.

24.10.2019

Beinahe hätte es einen schweren Unfall in Hohenhameln gegeben. Ein Lkw-Fahrer hat auf der Clauener Straße das Rotlicht der Ampel missachtet und beinahe einen siebenjährigen Jungen umgefahren.

24.10.2019