Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Oberbürgermeister haben Regiment über Bad Hohalia übernommen
Kreis Peine Hohenhameln Oberbürgermeister haben Regiment über Bad Hohalia übernommen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:04 03.03.2019
Am Samstag haben die Oberochsen traditionell das Rathaus von "Bad Hohalia" übernommen. Quelle: Nicole Laskowski
Hohenhameln

Und dabei scheint in Hohenhameln auch Petrus ein echter Freund der Jecken zu sein. Um kurz vor 12 Uhr war der Himmel noch eher grau verhangen über dem Rathausplatz, aber als die ersten Klänge des Spielmanns- und Hörnerzuges Peine zu hören waren und die Oberbürgermeister schließlich auf den Platz zogen, rissen die Wolken pünktlich auf und sorgten für Frühlingsstimmung.

Zunächst wurde der riesige Zylinder auf den Zunftbaum gehievt, während der Club der Oberbürgermeister ein Loblied auf den Heimatort anstimmte: „Hohenhameln ist ein schöner Ort, darum zieht es uns hier nimmer fort!“ Mit dem traditionellen „Nikolaschka“ stießen dann Oberbürgermeister und Gäste auf die bevorstehende Machtübernahme an.

Der stellvertretende Bürgermeister Frank Meißner (links) der amtierende Oberbürgermeister Christof Prinz „kämpfen“ um den Rathausschlüssel. Quelle: Nicole Laskowski

Dann ging es zur Sache. Die Oberbürgermeister kamen dem stellvertretenden Bürgermeister Frank Meißner gefährlich nahe. Der tat sein Bestes und hielt den großen Rathausschlüssel mit allen Kräften fest. Schließlich gelang es dem amtierenden Oberbürgermeister Christof Prinz aber doch, den Schlüssel zu erbeuten.

Unter fröhlichen Spielmannszugklängen zogen die Oberbürgermeister ins Rathaus ein. Aber auch der entmachtete Hausherr durfte dabei sein.

In „Bad Hohalia“ haben die Oberochsen traditionell wieder das Rathaus übernommen

Oberbürgermeister Prinz blickte in seiner gereimten Rede kurz auf das vergangene Jahr zurück. Zimmer- und Rathausplatz, Finanzen, das Bürgerbegehren zur Schließung des Hallenbades, die Lage im örtlichen Handwerk und nicht zuletzt die immer noch ausstehende Schaffung neuen Wohnraumes nahm er aufs Korn. Er endete mit den klassischen Worten: „Es duftet apart. Ich glaube es gibt Würstchen mit Kartoffelsalat.“

Das ließen sich dann auch alle schmecken und prosteten sich schon mal mit einem kühlen Bier auf die bevorstehenden Fastnachtssitzung am Rosenmontag ab 19 Uhr in der Mehrzweckhalle im Schulzentrum Hohenhameln zu. Dann wird der aktuelle Oberochse Elmar Sebralla den Posten des Oberbürgermeisters übernehmen.

Von Nicole Laskowski

Mehrere Einbrüche hat es in der Nacht von Freitag, 1. März, und Samstag, 2. März, in Hohenhameln gegeben. Die Schadenssumme beträgt mehr als 3000 Euro, auch vor einer Gartenlaube machten die Täter nicht Halt.

03.03.2019

Der Initiator der Bürgerbegehren zu Hallenbad und Rathausplatz hat bei der Kommunalaufsicht des Landkreises eine Anfrage gestellt, ob Bürgermeister Erwig gegen die Neutralitätspflicht verstoßen hat.

03.03.2019

„Aus der Region – für die Region“, ein Slogan, den die Traditionsbäckerei Seidel für sich beansprucht und der jetzt in einem ganz neuen Zusammenhang steht. Die Bäckerei legt ein „Brot für Sonja“ auf und spendet einen Euro pro Brot an die Familie.

02.03.2019