Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Nach Zeugenaufruf: Polizei ermittelt geflüchteten Autofahrer
Kreis Peine Hohenhameln

Nach Zeugenaufruf: Polizei ermittelt bei Equord geflüchteten Autofahrer

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 28.04.2021
Symbolfoto: Die Polizei verfolgte den flüchtenden Autofahrer von der Hämelerwalder Straße bei Equord bis nach Vöhrum.
Symbolfoto: Die Polizei verfolgte den flüchtenden Autofahrer von der Hämelerwalder Straße bei Equord bis nach Vöhrum. Quelle: Carsten Rehder/dpa
Anzeige
Equord/Vöhrum

Am Dienstagabend hat die Polizei auf der Hämelerwalder Straße zwischen Equord und dem Gut Adolphshof zwecks einer Verkehrskontrolle einen Mercedes anhalten wollen. „Nachdem die Beamten dem Mann Anhaltezeichen gegeben hatten, flüchtete dieser in einer rücksichtslosen Fahrweise“, schildert Polizeisprecher Matthias Pintak. Die Polizei verfolgte den Fahrer über Rosenthal bis nach Vöhrum, doch der Mann, der unter anderem im Eiltempo mehrere Autos überholte, konnte die Beamten abhängen.

Kurz darauf veröffentlichte die PAZ im Internet einen Zeugenaufruf der Polizei: Auf diesen hätten sich innerhalb kurzer Zeit mehrere Leute gemeldet, so dass der Fahrer ermittelt werden konnte, sagt Pintak. „Es handelt sich um einen 39-Jährigen aus dem Landkreis Peine. Bei der Überprüfung des Mannes konnte schließlich festgestellt werden, dass dieser nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis war“, erklärt der Sprecher. Die Polizei leitete ein Verfahren gegen den 39-Jährigen ein.

Von der Redaktion