Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln „Jobbörse“-Broschüre soll Einstieg in das Berufsleben erleichtern
Kreis Peine Hohenhameln „Jobbörse“-Broschüre soll Einstieg in das Berufsleben erleichtern
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
06:00 06.03.2020
Wie schon in den Vorjahren sollen die „Jobbörse“-Broschüren an den Schulen verteilt werden. Quelle: Archiv
Anzeige
Hohenhameln

Die Gemeinde Hohenhameln stellt derzeit eine Übersicht über freie Ausbildungs- und Praktikumsplätze zusammen. Noch vor den Sommerferien sollen sich Schüler bei der neuen Auflage der „Jobbörse“-Broschüre über die Angebote informieren können.

Gemeinschaftsprojekt der Ilek Börderegion

Die Integrierte ländliche Entwicklungskonzepte (Ilek) Börderegion möchte die Broschüre mittlerweile zum 13. Mal als Gemeinschaftsprojekt herausbringen. Dank der bisherigen Unterstützung der Unternehmen sei den Schülern der Haupt- und Realschule Hohenhameln, der Molitoris-Schule Harsum sowie der Kooperativen Gesamtschule Sehnde in den vergangenen Jahren ein großes Stellenangebot zur Verfügung gestellt worden. Ziel sei es, junge Menschen in verschiedene Berufe reinschnuppern zu lassen, um ihnen damit den Einstieg in ihr zukünftiges Berufsleben zu erleichtern.

Es ist geplant, die neue Auflage der „Jobbörse“ noch vor den Sommerferien in den zukünftigen neunten und zehnten Klassen der Schulen zu verteilen, damit den Schülern genügend Zeit bleibt, sich gezielt zu informieren. Damit die Aktion wieder ein Erfolg werden kann, werden alle Firmen im Bereich der „Börderegion“ gebeten, sich erneut zu beteiligen.

Wer freie Ausbildungs- und Praktikumsplätze hat, kann sich bei Maren Langenhan von der Gemeinde Hohenhameln unter Telefon (0 51 28) 4 01 29 melden.

Von der Redaktion

5440 Euro für ein neues Klettergerüst der Kita Equord hat jetzt die Mundstock-Stiftung gespendet. Das Spielgerät soll bei der Außengelände-Umgestaltung aufgestellt werden, die demnächst beginnen soll. Die Kinder freuen sich.

05.03.2020

Mehrere Woche lang hatten die Mehrum Schützen im Januar und Februar zum Preisschießen eingeladen. Jetzt fand die Preisverteilung statt. Joachim Lüken wurde Gesamtsieger, Uwe Bodensieck erzielte dagegen den besten Einzelteiler. 

03.03.2020

Die Bundesregierung plant einen Ausstieg aus der Kohleenergie. Wie es in dem Fall mit dem Steinkohle-Kraftwerk Mehrum weitergehen könnte, erklärt Geschäftsführer Armin Fieber im Gespräch mit der PAZ.

03.03.2020