Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Brandserie in Hohenhameln? Neun Feuer in sieben Tagen
Kreis Peine Hohenhameln Brandserie in Hohenhameln? Neun Feuer in sieben Tagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:20 05.07.2019
In Clauen brannte am Donnerstag ein Papiercontainer. Quelle: Feuerwehr Hohenhameln
Hohenhameln

Die Feuerwehren der Gemeinde Hohenhameln haben zurzeit alle Hände voll zu tun. Allein am Donnerstag heulten die Sirenen in der Gemeinde drei Mal. Bislang gingen durch schnelles Eingreifen alle Brände relativ glimpflich aus. Die Feuerwehr bittet aber die Bevölkerung um ganz besondere Wachsamkeit.

Papiercontainer brannte

„Um kurz nach 13 Uhr wurden die Ortswehren Clauen und Soßmar zu einem Papiercontainerbrand nach Clauen alarmiert. Der Container brannte komplett ab, ein weiteres Ausbreiten an der Böschung konnte aber durch die Feuerwehr verhindert werden“, berichtet der Gemeindepressewart der Feuerwehr, Sebastian Haupt.

Straßenlaterne beschädigt

Um 19.16 Uhr wurde die Ortswehr Hohenhameln wieder in die „Vogelsiedlung“ zu einem Heckenbrand alarmiert. „Verblüfft stellten die Kameraden fest , das es sich um das selbe Grundstück handelt, auf dem es schon am vergangenen Freitag gebrannt hatte, nur an einer anderen Straßenseite“, sagt Haupt. Diesmal brannte auf einer Länge von etwa 20 Metern eine 3 Meter hohe Hecke. Durch die Hitze-Entwicklung wurde eine Straßenlaterne in Mitleidenschaft gezogen. Die Einsatzkräfte löschten laut Haupt die Hecke mit reichlich Wasser.

Kabelbrand in Scheune

Kaum waren die Aktiven wieder eingerückt, heulten um 20.55 Uhr in Clauen und Hohenhameln erneut die Sirenen. „Dieses Mal war ein Kabelbrand in einer Scheune an der Breiten Straße in Clauen der Auslöser“, erklärt der Sprecher. Der Eigentümer habe durch beherztes Eingreifen das Feuer vor dem Eintreffen der Einsatzkräfte bereits selber löschen können.

„Die Kameraden lüfteten das Gebäude und löschten nach. Die Wärmebildkamera kam zum Einsatz, um versteckte Glutnester ausfindig zu machen“, sagt Haupt. Die Breite Straße war während des Einsatzes für den Durchgangsverkehr voll gesperrt.

Auffällig viele Brände

In den letzten Tagen gab es mehrere weitere Brände: Zwei Hecken brannten wie bereits berichtet am Freitag, 28. Juni. Am Samstag, 29. Juni, ist die Ortswehr Hohenhameln um 20.26 Uhr zu einem Heckenbrand im Bereich Spielplatz/Friedhof gerufen worden. Die Ortswehr Hohenhameln, die mit 2 Fahrzeugen und 15 Kräften vor Ort war, konnte auch hier schnell mit Wasser ablöschen.

Am Montagnachmittag, 1. Juli, brannte eine Kopfeiche an der Sporthalle in Mehrum. Der nächste Alarm ging am Dienstagmorgen, 2. Juli, um 1.08 Uhr ein: Am Zimmerplatz in Hohenhameln hatten Passanten an der Bushaltestelle ein Feuer abgelöscht und Gasgeruch war genommen. „Ein Gasaustritt konnte mit Hilfe eines Messgerätes nicht festgestellt werden, jedoch roch es sehr unangenehm, so das die Einsatzstelle großzügig mit Wasser abgespült worden ist“, berichtet Haupt.

Feuerlöscher kam zum Einsatz

Am Mittwoch,3. Juli, wurden die Ortswehren Hohenhameln, Clauen und Mehrum zu einem Böschungsbrand nach Hohenhameln am Meierkamp (B 494) gerufen. Die Besatzung eines Rettungswagens, der zufällig an der Brandstelle vorbeikam, löschte zunächst mit einem Feuerlöscher. „Kurz darauf konnte die Ortswehr mit Wasser den Brandherd großzügig nachlöschen“, so Haupt.

„Die Häufung der Vorfälle ist schon sehr ungewöhnlich. Hoffentlich ist bei uns kein Brandstifter unterwegs“, sagt Bürgermeister Lutz Erwig (SPD) gegenüber der PAZ.

Von Kerstin Wosnitza

Gleich in drei in unmittelbarer Nachbarschaft gelegene öffentliche Gebäude in Mehrum drangen in der Nacht zu Donnerstag Unbekannte ein. Die Polizei schließt einen Zusammenhang nicht aus und sucht Zeugen.

05.07.2019

Am Samstag spielt der Songschreiber aus Hannover im Garten des Kunsthofes Mehrum auf. Das Vorprogramm gestaltet der Chor Choruso.

04.07.2019
Hohenhameln Hohenhameln: Dreitägige Veranstaltung - Kleines Theater bietet vielfältiges Programm

Drei Veranstaltungen an drei Tagen: Dies bot jetzt das kleine Theater in Hohenhameln an. Und das Programm überzeugte nicht nur durch die auftretenden Künstler, sondern auch durch seine Vielseitigkeit.

04.07.2019