Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Heinz und Margarethe Hey sind 65 Jahre verheiratet
Kreis Peine Hohenhameln Heinz und Margarethe Hey sind 65 Jahre verheiratet
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 08.05.2019
Margarete und Heinz Hey fühlen sich in Hohenhameln wohl und freuen sich auf ihre Eiserne Hochzeit. Quelle: Grit Storz
Hohenhameln

65 Jahre Ehe: Heute feiern Heinz und Margarete Hey in Hohenhameln ihre Eiserne Hochzeit. Aus der lebenslangen Liebe gingen drei Söhne hervor. Inzwischen sind die beiden Jubilare auch schon fünffache stolze Großeltern. In Hohenhameln wohnen sie seit einem Jahr. Da ein Sohn im Ort wohnt, bot es sich an, die Eltern ins Pastor-Wilhelm-Meyer-Haus einziehen zu lassen.

In Oesselse kennengelernt

Kennengelernt haben sich die beiden in Oesselse bei Hannover, und dort wohnten sie auch lange Zeit. Heinz stammt ursprünglich aus Schlesien und arbeitete nach der Flucht zuerst in Bayern. Sein Bruder hatte jedoch Margaretes Schwester geheiratet und war nach Niedersachsen gezogen. Beim Messebau gab es auch für den jungen Heinz Arbeit, und so zog er seinem Bruder nach. Seiner damals blonden Margarete begegnete er im Ort und auf Familienfesten, und bald war klar, das sie zusammen gehören. Margaretes Mutter gab ihr Einverständnis, und so wurde geheiratet.

Gern und viel getanzt

Fleißig haben die beiden in all den Jahren gearbeitet und sich ein Haus mit großem Garten kaufen können. Neben der Arbeit kam aber auch der Spaß nicht zu kurz. „Wir haben leidenschaftlich gern und viel getanzt“, erinnert sich die Jubilarin an viele Schützen- und Volksfeste und lacht.

Ihr Mann habe in der Landwirtschaft gearbeitet und „konnte einfach alles“, blickt sie zurück. Vieles geht jetzt nicht mehr so gut. Das lange Arbeitsleben fordert Tribut. Im Seniorenheim finden die 85-Jährige und ihr 87 Jahre alter Mann nun die nötige Unterstützung. In ihrem gemütlichen Zimmer stehen neben den vielen Fotos von der Familie gleich mehrere Dinge, die an ihre Hobbys erinnern: Margarete liebte ihren großen bunten Blumengarten und hat jetzt viele hübsche Zimmerpflanzen.

Beide sind Fußballfans

Dekorativ dazwischen steht ein Fußball mit Fotos und Unterschriften. Während Heinz früher regelmäßig nach Hohenhameln zum Fußball ging, ist seine Frau glühende Anhängerin des FC Bayern. Genauso wie sie dessen Hymne gerne singt, geht sie auch regelmäßig begeistert im Heim zum gemeinsamen Singen.

Doch nicht nur der Fußball hatte es der ehemaligen Postangestellten angetan. Sie engagierte sich in der Kirchengemeinde und buk außerdem mit viel Geschick aufwendige Torten. Den Spitznamen „Torten-Margarete“ bekam sie, weil sie scheinbar mühelos wohlschmeckende Kuchen zauberte und sie sehr gern zu verschiedenen Anlässen verschenkte. So wird es auch kleine Kuchen an ihrem großen Tag geben, den das Ehepaar gemeinsam mit der Familie feiern wird.

Von Grit Storz

Schöne Überraschung: Ein langes Spalier aus Kameraden der Hohenhamelner Feuerwehren erwartete Gemeindebrandmeister Stefan Meißner und seine frisch angetraute Frau Marion Franzke, als sie aus dem Rathaus kamen.

07.05.2019

Die Initiatoren haben die beiden Bürgerbegehren zur Zukunft des Hallenbads in Mehrum und zur Sanierung des Rathausplatzes in Hohenhameln zurückgezogen. Begründung: Ein demokratischer Bürgerentscheid sei nicht mehr durchführbar.

10.05.2019

„Autoskooterball-Meisterschaft“, Königsfrühstück und großer Festumzug: Stedum-Bekum feierte ausgelassen Schützenfest.

07.05.2019