Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Feuer in Bierbergen: Himmelslaterne soll Brand ausgelöst haben
Kreis Peine Hohenhameln Feuer in Bierbergen: Himmelslaterne soll Brand ausgelöst haben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 16.04.2013
Brandgefährlich: Eine Himmelslaterne.
Brandgefährlich: Eine Himmelslaterne. Quelle: oh
Anzeige

„Das Steigenlassen von Himmelslaternen ist verboten, unter anderem wegen der enormen Brandgefahr“, so Polizeisprecher Stefan Rinke. Die fliegenden Lampions funktionieren so ähnlich wie ein kleiner Heißluftballon, laut Rinke steigen sie bis zu 500 Meter hoch und brennen bis zu 30 Minuten lang. „Ermittlungen haben ergeben, dass der Wind am Freitagabend aus Süd-West kam“, so der Polizeisprecher. „Die Laterne könnte also nicht nur aus Bierbergen stammen, sondern theoretisch auch aus der Gemeinde Harsum.“

Offenbar landete die brennende Laterne auf einem Balkon des Mehrfamilienhauses an der Mittelstraße in Bierbergen. Dort scheint der Brand nach Angaben der Polizei gegen 20.50 Uhr ausgebrochen zu sein, und von dort breitete sich das Feuer schnell aus. Das Haus ist derzeit unbewohnbar. Nach einer ersten Einschätzung dürfte der Sachschaden im deutlichen sechstelligen Bereich liegen.

Die Polizei ermittelt jetzt, woher die Himmelslaterne kam - und bittet um Unterstützung. „Wir suchen Zeugen, die entsprechende Beobachtungen gemacht haben beziehungsweise Hinweise geben können, wer eine oder mehrere solcher Himmelslaternen steigen lassen hat“, sagt Rinke.

Hinweise nimmt die Polizei Peine unter Telefon 05171/9990 entgegen.

sur