Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Dorfladen-Initiative wirbt unermüdlich um Unterstützung
Kreis Peine Hohenhameln Dorfladen-Initiative wirbt unermüdlich um Unterstützung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:00 06.11.2019
Beim Kürbis-Brunch nach dem Familiengottesdienst gab es eine Fülle an Spezialitäten. Quelle: Almuth Sprengel
Bierbergen

Die Initiatoren der Dorfladen-Initiative in Bierbergen werben unermüdlich für ihre Sache und suchen immer wieder Gelegenheiten, darauf aufmerksam zu machen. Nun haben sie gemeinsame Sache mit dem Kirchenvorstand gemacht und zu einem Familiengottesdienst mit anschließendem Kürbisbrunch eingeladen.

Nach der Kirche konnten die Besucher direkt in den Konfirmandensaal gehen und sich am Büfett mit allerlei Köstlichkeiten rund um den Kürbis von Suppe über Brot bis Pommes stärken. „Das Essen wurde gespendet. Wer wollte, konnte einen freiwilligen Obolus dafür geben. Der Erlös fließt an die Dorfladen-Initiative“, sagt Almuth Sprengel, die für die Öffentlichkeitsarbeit zuständig ist. Natürlich habe man die Aktion auch genutzt, um weiter Werbung für das Projekt zu machen und Menschen anzusprechen, die sich bisher noch nicht so interessiert gezeigt hatten.

Fördermittelantrag ist eingegangen

„Immerhin zwei neue Anträge wurden direkt an dem Tag unterzeichnet“, so Sprengel. Damit hat der wirtschaftliche Verein derzeit rund 80 Mitglieder, die insgesamt für 24 300 Euro Anträge gezeichnet haben. Vom Amt für regionale Landesentwicklung sei inzwischen die Bestätigung eingegangen, dass der Fördermittelantrag eingegangen ist. „Nun heißt es, Daumen drücken, dass der Antrag bewilligt wird, denn ohne Fördergeld ist das Projekt nicht realisierbar“, macht Sprengel deutlich. Mit einem Bescheid rechne man allerdings nicht vor Jahresende.

Als potenzieller Standort hat sich die derzeitige Praxis für Psychotherapie an der Dreschereistraße herauskristallisiert. „Weil es dazu immer wieder Nachfragen gab, hängt dort inzwischen ein Hinweisschild mit der Aufschrift ,Hier entsteht der Dorfladen Bierbergen’“, berichtet Sprengel.

Am potenziellen Standort des Dorfladens weist ein Schild auf das Projekt hin. Quelle: Almuth Sprengel

Seit mehr als zweieinhalb Jahren setzen sich die Initiatoren unermüdlich für das Projekt ein. Unter anderem organisierten sie zahlreiche Veranstaltungen, um auf das Projekt aufmerksam zu machen. Neben dem Kürbisbrunch war das in jüngster Vergangenheit ein Dorfflohmarkt im September mit rund 60 Ständen, der dank des Super-Wetters ein großer Erfolg war.

„Wir haben auch hier die Gelegenheit genutzt, um mit einem Info-Stand auf das Dorfladen-Projekt hinzuweisen . Das Interesse war sehr erfreulich“, sagt Sprengel. Als nächstes wird sich die Initiative am 7. Dezember beim Weihnachtsmarkt präsentieren, und auch am lebendigen Adventskalender wird sie sich beteiligen.

Von Kerstin Wosnitza

Eigentlich hätte das Kraftwerk Mehrum am Montag nach siebenmonatiger Unterbrechung wieder ans Netz gehen sollen. Der Schaden an einem Dampfkessel hat jedoch einen Strich durch die Rechnung gemacht.

05.11.2019

Der vierjähriger Sohn Umut aus Hohenhameln ist Autist, Epileptiker und hat einen angeborenen Herzfehler. Außerdem hat er einen schiefen Rücken und Knick-Senk-Füße – ohne Rollator kann er nicht laufen.

04.11.2019

Zweigleisig fährt Thorsten Schwalenberg seit September: Er ist nicht nur neuer Schulleiter der Realschule Hohenhameln, er betreut auch weiterhin seine alte Schule in Peine.

30.10.2019