Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Clauen: Gottesdienst und Eiersuche
Kreis Peine Hohenhameln Clauen: Gottesdienst und Eiersuche
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:18 25.04.2019
Besonderer Ostergottesdienst in Clauen: Unter anderem wurde das Kreuz geschmückt. Quelle: Nicole Laskowski
Clauen

Bei strahlendem Sonnenschein fanden sich zahlreiche Familien am Ostersonntag in der evangelischen Kirche in Clauen zum Familiengottesdienst ein. Pastor Hans Schweda stellte die Kinder in den Mittelpunkt und lud sie dazu ein, das hölzerne Kreuz mit Blumen zu schmücken. Auch die anschließende Ostereiersuche im Pfarrgarten durfte nicht fehlen. Für den fröhlichen musikalischen Rahmen sorgte Christopher Kleeberg an der Orgel.

Zu Beginn des Gottesdienstes zogen Kirchenvorstand und Pastor gemeinsam in die Kirche ein. Sie schmückten den Altar, der am Karfreitag abgeräumt worden war, stellten das Kreuz wieder an seinen Platz und zündeten die Kerzen an, darunter die große neue Osterkerze.

Pastor Hans Schweda verteilte Überraschungseier als Dankeschön an die Helfer. Quelle: Nicole Laskowski

„Christus ist auferstanden! Er ist wahrhaftig auferstanden! Die Kerzen, die Karfreitag erloschen sind, brennen wieder. Christus ist das Licht der Welt und Licht bedeutet Leben. Das wollen wir auch deutlich machen, indem wir eine schöne Tradition pflegen. Kinder und Konfirmanden dürfen das Holzkreuz schmücken“, kündigte Pastor Schweda an.

Das noch schmucklose Kreuz wurde vorsichtig von der Decke herabgelassen – und der Kirchenvorstand verteilte Blumen und grüne Zweige an die Kinder und die Konfirmanden. So wurde symbolisch aus dem schlichten Holzkreuz, das für Kummer und Tod steht, ein Kreuz voller Leben und bunter Blüten. Als Dankeschön erhielten alle fleißigen Helfer ein Überraschungsei vom Pastor.

Ostereiersuche im Pfarrgarten. Quelle: Nicole Laskowski

Statt einer Predigt erklärte Pastor Schweda, warum Eier an Ostern eine so große Rolle spielen. Sind sie nicht nur Symbol für Fruchtbarkeit und neues Leben, sondern auch dafür, wie sich die kleinen Küken ihren Weg vom Dunkel ins Licht bahnen.

Mit dem gemeinsamen Vaterunser und dem Segen endete der Gottesdienst – und die Kinder stürmten in den Garten, wo der fleißige Osterhase bereits jede Menge Schokoladeneier, kleine Osterhasen und süße Marienkäfer versteckt hatte.

Von unserer Redaktion

„Nach Draußen“: Unter diesem Motto zeigten vier Künstler ihr Werke auf dem Kunsthof Mehrum. Ein Augenspaziergang, der sich nicht nur wegen des tollen Wetters lohnte.

22.04.2019

Die Peiner Entsorgungsgesellschaft möchte auf ihrem Gelände in Stedum-Bekum einen mobilen Altholzschredder einrichten und die Lagerkapazität für Abfälle erweitern. Das genehmigungspflichtige Verfahren dafür ist öffentlich.

22.04.2019

Der Umwelt-Experte Dr. Reiner Theunert hat in seinem Garten eine sehr seltene Beobachtung gemacht. Der Schmetterling des Jahres 2018 steht in Deutschland auf der Vorwarnliste der bedrohten Tiere.

17.04.2019