Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Hohenhameln Bauantrag für Dorfladen wird gestellt
Kreis Peine Hohenhameln Bauantrag für Dorfladen wird gestellt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 02.07.2019
Architektin Johanna Klostermann beim Ausmessen des Standortes für den Dorfladen. Quelle: Almuth Sprengel
Anzeige
Bierbergen

Positive Nachrichten gibt es in Sachen Dorfladen Bierbergen: Die sogenannte Bauvoranfrage für die als Standort vorgesehenen Räume wurde positiv beschieden. Damit steht dem Stellen des Bauantrags nichts mehr im Wege.

Bauvoranfrage positiv beschieden

Eine Gruppe engagierter Bürger hat sich auf den Weg gemacht, um in Bierbergen einen Dorfladen zu realisieren. Als potenzieller Standort hat sich aus mehreren Optionen die derzeitige Praxis für Physiotherapie an der Dreschereistraße herauskristallisiert. Zunächst wurde eine Bauvoranfrage gestellt. Dieser Schritt empfiehlt sich, wenn nicht klar ist, ob ein bestimmtes Projekt auf einem bestimmten Grundstück planungsrechtlich realisierbar ist. Für eine Bauvoranfrage sind nicht so detaillierte Planungen nötig wie für einen Bauantrag. Unter Umständen kann man also eine Menge Kosten sparen.

Anzeige

Anforderungen lassen sich erfüllen

Die Anforderungen, die an das Gebäude gestellt werden, ließen sich mit den vorhandenen Gegebenheiten gut erfüllen, sagte Almuth Sprengel von der Dorfladen-Initiative. So sei ein zweiter Fluchtweg vorhanden – und auch die bestehenden Sanitär-Räume seien ausreichend. Ein Brandschutz-Sachverständiger sei bereits vor Ort gewesen und habe keine gravierenden Einwände signalisiert.

Bauantrag wird gestellt

„Jetzt werden wir den Bauantrag stellen. Unsere Architektin Johanna Klostermann aus Arpke bereitet ihn gerade vor“, sagt Sprengel. Klostermann vermisst derzeit die Räumlichkeiten, und es wird überlegt, wo Anpassungen nötig sind. Unter anderem ist vorgesehen, Wände herauszureißen und den vorhandenen Vorbau zu erneuern.

Projekt wird konkret

„Bisher war alles immer so ein wenig nebulös – nun wird das Projekt allmählich konkret“, freut sich Sprengel über die Entwicklung. Wenn alles gut läuft, könne im kommenden Frühjahr mit den Baumaßnahmen begonnen werden. „Dafür hoffen wir auf ehrenamtliches Engagement und die Bereitschaft zur Eigenleistung von den Dorfladen-Unterstützern“, sagt sie. Und im Herbst 2020 könnte dann der Traum wahr werden und der Laden eröffnet werden.

Als Träger wird der wirtschaftliche Verein „Dorfladen Bierbergen“ fungieren, der sich Ende Mai gegründet hat (PAZ berichtete). Dafür muss der Landkreis Peine dem Verein die Rechtsfähigkeit verleihen. Ein entsprechender Antrag läuft derzeit. Parallel dazu wird an einem Internetauftritt gearbeitet.

Von Kerstin Wosnitza