Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Ortsbürgermeisterin für Plockhorst und Eickenrode: Malig löst Kobbe ab
Kreis Peine Edemissen Ortsbürgermeisterin für Plockhorst und Eickenrode: Malig löst Kobbe ab
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 03.05.2019
Der scheidende Ortsbürgermeister wurde von der Dorfgemeinschafts mit einer spaßigen Aktion verabschiedet. Beteiligt war seine Nachfolgerin Christine Malig. Quelle: privat
Anzeige
Plockhorst

Mit Eintritt in den beruflichen Ruhestand entschied sich Rolf Kobbe (SPD), aus dem Ortsrat auszuscheiden. Das bedeutet auch, dass er das Amt des Ortsbürgermeisters, das er viele Jahre bekleidet hat, abzugeben. Seine Nachfolgerin ist Christine Malig (SPD).

„Ich habe mir diesen Schritt gut überlegt und bin zu dem Schluss gekommen, dass jetzt ein guter Zeitpunkt ist, Platz für die nächste Generation zu machen, die bestimmt frischen Wind in die Ortsratsarbeit bringt“, sagt Kobbe. Ganz aus dem Dorfleben zurückziehen will er sich aber nicht.

Anzeige

18 Jahre Ortsbürgermeister

Von November 2001 bis Februar 2019 war Rolf Kobbe Ortsbürgermeister im Ortsrat Plockhorst-Eickenrode. Aber bereits seit Anfang der 1980er Jahre war er in der Ortspolitik aktiv, wie es ein Foto mit dem damaligen Ortsbürgermeister Günter Bratherig belegt.

Rolf Kobbe (l.) in den 1980er Jahren mit dem damaligen Ortsbürgermeister Günter Bratherig. Quelle: privat

Von fremden Händen rasiert

Die Plockhorster haben ihrem langjährigen „Oberhaupt“ einen besonderen Abschied bereitet: Im Rahmen des Dorfgeburtstags, der in Plockhorst jedes Jahr gefeiert wird, gab es eine besondere Aktion. „Wie schon beim Schützenfest 1994 musste er sich von fremden Händen die Zähne putzen und rasieren lassen“, berichtet Ortsheimatpflegerin Silke Freund. Diesmal übernahm diese Aufgabe der Gemeindevertreter Detlef Giewald. Besondere Herausforderung: Giewald konnte nicht sehen, was er tat.

Bildband mit Fotos vergangener Aktionen

Natürlich gab es auch ein Abschiedsgeschenk: „Überreicht wurde Kobbe ein Bildband mit Fotos von den vielen Aktionen, an denen er im Dorf beteiligt war“, sagt Freund, und fasst zusammen: Neben dem Ortsbürgermeisteramt war Kobbe in der SPD Ortsgruppe aktiv und auch als Trainer im SSV Plockhorst hat er ehrenamtlich gearbeitet. Viele Mitstreiter des heute 63-Jährigen – darunter Matthias Möhle, Reinhard Ohms, Erika Stetz, Klaus-Walter Vetter, Malig und alle anderen aktuellen Ortsratsmitglieder – hatten einen persönlichen Gruß in das Buch geschrieben und ließen damit viele Erinnerungen aufleben.

Kobbe will weiter fürs Dorf wirken

Wichtige Anliegen waren zum Beispiel die Reisen unter dem Motto „Ein Dorf geht auf Reisen“, der Kindergipfel, um Kinder in die Politik einzubeziehen und zuletzt die Gründung der Zukunftsinitiative WEP-AG (Wehnsen-Eickenrode-Plockhorst-Arbeitsgemeinschaft e.V.). Auch weiterhin wird Kobbe sich aktiv an der Dorfgemeinschaft beteiligen, denn wie die ehemalige Ortsbürgermeisterin Erika Stetz für ihn schrieb: „…am Leben des Dorfes kann man auch ohne Funktion teilnehmen“.

Rolf Kobbes Sitz im Ortsrat ging auf Günter Scharfschwerdt über.

Von Kerstin Wosnitza

Anzeige