Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen MIT sammelte spannende Eindrücke auf dem Bio-Bauernhof
Kreis Peine Edemissen MIT sammelte spannende Eindrücke auf dem Bio-Bauernhof
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:01 18.08.2019
Die MIT-Mitglieder waren zu Besuch bei Biobauer Ulf Lahmann (8. v.r.). Quelle: Hendrik Götze
Voigtholz-Ahlemissen

Zu einem interessanten Rundgang über den Hof des ökologischen Bauern Ulf Lahmann in Voigtholz-Ahlemissen fanden sich kürzlich rund 40 Mitglieder der MIT (Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung im CDU-Kreisverband Peine) ein.

Die MIT ist eine eigenständige Vereinigung von Mittelstands-Unternehmern aus den verschiedensten Bereichen, deutschlandweit hat sie 25 000 Mitglieder, zum Kreisverband Peine gehören rund 70. Der Vorsitzende Tim Faustmann erklärte, dass man sich regelmäßig einmal im Monat zu interessanten Vorträgen oder Besuchen und Führungen in Unternehmen oder Institutionen treffe, um sich gemeinsam neue Eindrücke zu sammeln.

Ulf Lahmann, der sich als Acker-, Gemüse-, Wein- und Obstbauer, aber auch als Imker, Forstwirt, Bäcker und Schafscherer bezeichnet, stellte den Besuchern zu Beginn sich und seinen Betrieb vor. Zu seinem Hof gehören aktuell fünf Äcker, drei Waldstücke und neun Wiesen. Pro Jahr verkauft er im Schnitt vier Rinder, zwölf Schweine, 70 Suppenhühner sowie weitere Hühner und Enten.

Wassermangel ist großes Problem

Lahmann erklärte, wie Landwirtschaft sein sollte, die nachhaltig der Erde und den Menschen dient. Er fügte an, dass er im Rahmen des Klimawandels den Wassermangel als größte Herausforderung für jede Art von Landwirtschaft – ob ökologisch oder konventionell – betrachte.

Einen Nachfolger oder Mitarbeiter für seinen Hof seien nur schwer zu finden, sagte Lahmann. Dies liege auch daran, dass er nicht die Möglichkeit habe, einen hohen Stundenlohn zu zahlen. „Es kann nicht sein, dass der Aufwand von landwirtschaftlichen Urproduzenten so wenig gewürdigt wird“, findet er.

Die Führung ging vorbei an Hühnerställen, Gewächshäusern für Tomaten und Auberginen sowie der Backstube. Dort backt Lahmann jede Woche aus Roggen, Weizen und Dinkel viele Sorten Brot und Brötchen sowie Kuchen. Seine Produkte verkauft er freitags von 14 bis 19 Uhr und samstags von 9 bis 13 Uhr in seinem Hofladen, auch auf dem Peiner Wochenmarkt ist er samstags immer anzutreffen.

Wieder auf dem Hof angekommen, fanden sich alle Besucher um die offene Feuerstelle ein und konnten dabei verschiedene Produkte aus hofeigener Herstellung probieren. Die Gäste verbrachten eine gute Zeit auf dem Hof von Ulf Lahmann, auf dem man sich wirklich in jeder Ecke im besten Sinne wie auf einem richtigen alten Bauernhof vorkommt.

Von Hendrik Götze

Der Verein, der Menschen in der Gemeinde Edemissen und umliegenden Ortschaften ansprechen will, hat ehrgeizige neue Pläne. Das nächste Ziel sind eigene Räume.

16.08.2019

15 000 Euro Schaden verursachte der Brand eines Mercedes unter einem Carport in Edemissen. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Beim Volksfest in Mödesse gab es einige Neuerungen und Besonderheiten. Unter anderem hatte der Jubiläumskönig des TSV Bildung, der Mödesser Detlef Caspari, zu einem Umtrunk eingeladen.

14.08.2019