Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Team Wendeburg-Kernort gewinnt Kreiswettbewerb der Jugendfeuerwehren
Kreis Peine Edemissen Team Wendeburg-Kernort gewinnt Kreiswettbewerb der Jugendfeuerwehren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:00 16.06.2019
Impressionen vom Kreisjugendfeuerwehr Wettkampf 2019. Quelle: Nicole Laskowski
Edemissen

 Bei bestem Wetter trafen sich die Jugendfeuerwehren aus dem Landkreis Peine gestern auf dem Sportplatz am Schulzentrum zum jährlichen Wettkampf. 25 Teams mit jeweils neun Jugendlichen zeigten zum einen ihr sportliches, zum anderen ihr feuerwehrtechnisches Können.

„Ohne Unterstützung wäre ein so großer Wettkampf nicht möglich“

„Wir sind schon seit einigen Jahren auf dem Sportplatz in Edemissen. Das Serviceteam des Fachbereichs Wettbewerbe sorgt hier für Organisation und Verpflegung. Wir freuen uns über seine Unterstützung und das Engagement des Sanitätsdienstes vom DRK sowie die Hilfe der Wertungsrichter, ohne die so ein großer Wettkampf nicht möglich wäre. Allen ein großes Dankeschön“, bekräftigte Timo Lehrmann, Sprecher der Jugendfeuerwehren im Landkreis.

Kreisjugendfeuerwehr Wettkampf 2019

Die Disziplinen: Hindernisslauf und Löschangriff

Im sportlichen Teil wartete ein Hindernislauf auf die Teams. An verschiedenen Stationen mussten die Teilnehmer einen Schlauch aufrollen, sich auf einer Krankentrage anziehen, ihr Können im Knotenknüpfen zeigen und einen Beutel mit Leine werfen – und das alles möglichst schnell un fehlerlos.

Im feuerwehrtechnischen Teil des Wettbewerbs stellten die Teams einen Löschangriff nach. Zunächst musste die Wasserversorgung hergestellt werden. Dann galt es, Hindernisse wie einen Wassergraben und einen Kriechtunnel zu überwinden, bevor es schließlich hieß: Wasser marsch! Die Wertungsrichter prüften die korrekte Ausführung der Aufgaben ebenso wie die Zeit, die benötigt wurde.

Interessantes Rahmenprogramm für die Besucher in Edemissen

Für Teilnehmer und Besucher gab es zudem ein kleines Rahmenprogramm mit Informationen der Brandschutzerzieher. „Wir kümmern uns darum, dass vom Kindergartenkind bis zum Senior möglichst alle über Gefahren durch Rauch und Brände aufgeklärt werden. Dafür haben wir einiges an Material dabei wie zum Beispiel reflektierende Aufkleber, so genannte Kinderfinder, Malbücher und Infobroschüren“, erklärte Brandschutzerzieher Martin Westendorf.

Der Kreiswettbewerb endete am Nachmittag mit der Siegerehrung. Die fünf erstplatzierten Teams fahren am kommenden Wochenende zum Bezirkswettbewerb nach Hannoversch Münden. Es siegten:

1. Wendeburg-Kernort

2. Bettmar

3. Vechelde/Wahle gelb

4. Oberg

5. Vallstedt/Alvesse-Wierthe

Von Nicole Laskowski

Ein abgemeldetes Baufahrzeug wurde vor geraumer Zeit für Vorbeifahrende gut sichtbar an der B 444 südlich von Edemissen abgestellt. Die PAZ hat nachgefragt, was es damit auf sich hat.

14.06.2019

In Edemissen fehlen derzeit in großer Zahl Kita-Plätze. Die Arbeitsgemeinschaft für die Ortschaften Wehnsen, Eickenrode und Plockhorst (WEP-AG) will dabei helfen, eine Netzwerk zur Selbsthilfe zu knüpfen. Wichtige Infos für junge Familien.

14.06.2019

In einigen Ortschaften der Gemeinde Edemissen besteht Verdacht auf Ausbruch der Amerikanischen Faulbrut: Die Krankheit bedroht die Bestände der Honigbienen.

14.06.2019