Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen „Tag der offenen Tür“ beim Golfclub
Kreis Peine Edemissen „Tag der offenen Tür“ beim Golfclub
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 21.06.2018
Beim „Tag der offenen Tür“ konnten interessierte Sportler ganz unverbindlich beim Golfclub Edemissen reinschnuppern.
Beim „Tag der offenen Tür“ konnten interessierte Sportler ganz unverbindlich beim Golfclub Edemissen reinschnuppern. Quelle: Sylvia Knapek-Wodausch
Anzeige
Edemissen

Die Anlage im Grünen stand für einen ganzen Erlebnistag offen und lud alle Interessierten ein, sich dem oftmals als „elitär“ bezeichneten Sport zu nähern. Wolfhard Träue, Präsident des Clubs, sagte: „Wir machen beim bundesweiten Erlebnistag mit, um möglichst viele Menschen für das Golfspielen zu begeistern und bestehende Hemmschwellen abzubauen.“

Verein stellte die Ausrüstung

Ganz unverbindlich konnten die Besucher sich an den verschiedenen Spielsituationen ausprobieren. Mitbringen mussten sie lediglich bequeme Kleidung und Sportschuhe. Der Verein stellte die Ausrüstung mit passenden Schlägern und Bällen. Auf dem Kurzplatz wurden mit viel Schwung die Bälle über die Bahnen in die passenden Löcher versenkt – mit unterschiedlichem Erfolg! Für die Besucher standen außerdem geübte Vereinsmitglieder mit Rat und Tat zur Seite um an den verschiedenen Bahnen mit ihren unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden die richtige Hilfestellung anzubieten. Denn was vielleicht einfach aussah, entpuppte sich beim Ausprobieren dann doch als knifflige Aufgabe.

Golf-Club hat 880 Mitglieder

Träue ergänzte: „Unser Verein hat an die 880 Mitglieder, davon etwa 130 Kinder und Jugendliche. Wir haben mit dem naturnah gestalteten Kurzplatz auch für Nichtmitglieder eine sehr gute Möglichkeit geschaffen, sich dem Golfsport ganz unverbindlich zu nähern.“ In diesem Jahr werden noch weitere Schnupperkurse angeboten. Am 1. und 21. Juli, 4., 19. und 25. August und am 1. und 30. September können sich Interessierte unter Telefon 05176/90112 anmelden.

Von Sylvia Knapek-Wodausch