Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Spendenlauf: Klasse 1a rennt für Mitschülerin Laura
Kreis Peine Edemissen Spendenlauf: Klasse 1a rennt für Mitschülerin Laura
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
08:28 26.06.2019
Teilnehmer des Mukoviszidose-Spendenlaufs im Jahr 2018. Quelle: Archiv
Anzeige
Edemissen

Wenn am Samstag, 29. Juni, der Spendenlauf „Run & Fun Peine – Laufen gegen Mukoviszidose“ stattfindet, ist fast die ganze Klasse 1a der Grundschule Drachenstark in Edemissen dabei. Und das hat einen Grund: Ihre Mitschülerin Laura Breitschädel ist von der seltenen Stoffwechselkrankheit betroffen (PAZ berichtete). Klar, dass die Jungen und Mädchen ihr gern helfen wollen.

Startschuss fällt um 11 Uhr

Organisiert wird der Lauf, der in diesem Jahr in die zweite Runde geht, vom „Team Laura“. Der Startschuss fällt um 11 Uhr auf dem Sportplatz in Edemissen. Der Erlös der Veranstaltung kommt der Forschergruppe des Pädiatrischen Forscherzentrums der Medizinischen Hochschule Hannover zugute.

Jeder kann mitmachen. Laufen, walken, spazierengehen – alles ist erlaubt. Die Teilnehmer können sich ab 9.30 Uhr direkt vor Ort anmelden und eine Startgebühr in Höhe von zehn Euro entrichten. Sie können sich aber auch im Vorfeld Sponsoren organisieren, die einen beliebigen Betrag je gelaufener Runde zahlen. Das können Eltern oder Freunde sowie Unternehmen sein. Aber natürlich kann man auch zu der Veranstaltung kommen, ohne aktiv am Lauf teilzunehmen.

Grundschüler machen mit

Die Schüler der „Pinguin-Klasse“ 1a aus der Grundschule Drachenstark in Edemissen haben sich schon auf den großen Tag vorbereitet. „Meine Mama und meine Papa sponsern mich. Ich kenne Laura aus der Schule. Sie ist an Mukoviszidose erkrankt. Am Samstag versuche ich ganz viele Runden zu laufen, damit bald ein Heilmittel für sie gefunden werden kann“, erzählt der siebenjährige Joris. Die Schüler haben sich extra Klassen-T-Shirts mit Pinguinen bemalt, um gemeinsam für Laura an den Start zu gehen.

Aufmerksamkeit erzielen

Gesponsert wird die 1a von dem PR-Büro Centauri Kommunikation aus Edemissen. „Das Engagement vom Team Laura und die Begeisterung der Kinder der Pinguin-Klasse sind großartig. Das unterstütze ich sehr gerne. Natürlich laufe ich auch selbst mit. Weitere Sponsoren sind herzlich willkommen“, sagt Wiebke Wendorff, Inhaberin von Centauri Kommunikation. „Die Krankheit Mukoviszidose verdient mehr öffentliche Aufmerksamkeit. Um zu informieren, aufzuklären und die Forschungsarbeit auf Seiten der Medizin zu unterstützen. Dieses toll organisierte Event trägt einen wichtigen Teil zu der Öffentlichkeitsarbeit bei.“

Programm für die ganze Familie

Wie auch 2018 wird neben dem Laufen ein Programm für die ganze Familie auf die Beine gestellt: Hüpfburg, Torwandschießen sowie Kinderschminken und eine Tombola sorgen für viel Spaß und Unterhaltung bei den Besuchern. Eine Stärkung gibt es am Grill- und Kuchenstand. Ebenso stehen kalte und warme Getränke bereit. Die Organisatoren um Lauras Mutter Nancy Breitschädel und ihre Tante Christin Sahin hoffen auf einen ähnlichen Erfolg wie im vergangenen Jahr. Da wurden von 187 Teilnehmern insgesamt 3421 Runden absolviert und so 9600 Euro für die Mukoviszidose-Forschung erlaufen.

Lions Club Peine unterstützt

Schirmherr ist dieses Jahr Ralf Schürmann, Geschäftsführer der Stadtwerke Peine, mit Unterstützung des Lions-Clubs Peine. Weitere Informationen zum Spendenlauf stehen auf https://team-laura.wixsite.com/hilfemukoviszidose bereit.

Mukoviszidose ist eine angeborene Stoffwechselkrankheit, bei der zäher Schleim lebenswichtige Organe verstopft. Die Zahl der Erkrankten beläuft sich in Deutschland auf rund 8000 Menschen.

Von Kerstin Wosnitza

Der Vorfall ereignete sich, obwohl derzeit wegen der Brut- und Setzzeit Leinenzwang gilt. Der Jagdpächter kritisiert: „Viele Hundehalter sind uneinsichtig.“

25.06.2019

Die Landesbehörde für Straßenbau teilt mit, dass am Radweg an der L 414 in Ohof Befestigungsarbeiten durchgeführt werden. Dafür ist eine Vollsperrung nötig.

25.06.2019

88 Spieler beteiligten sich am Berkhöpen Cup des Golfclubs. Unterstützung kommt von den Serviceclubs Rotarier und Inner Wheel. Bei der Lebenshilfe gibt es schon Ideen für die Verwendung des Geldes.

24.06.2019