Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Seniorin aus Wipshausen sollte um 60 000 Euro betrogen werden
Kreis Peine Edemissen

Seniorin aus Wipshausen sollte um 60 000 Euro betrogen werden 

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:55 21.04.2021
Symbolfoto: Telefonbetrug-Maschen haben wieder Konjunktur – auch die Peiner Polizei warnt.
Symbolfoto: Telefonbetrug-Maschen haben wieder Konjunktur – auch die Peiner Polizei warnt. Quelle: Sebastian Gollnow/dpa
Anzeige
Wipshausen

Auf diesen dreisten Versuch ist sie nicht reingefallen: Eine Seniorin aus Wipshausen hat Trickbetrüger abblitzen lassen, die sich bei ihr als falsche Polizeibeamte ausgaben und Bargeld forderten.

Angeblicher Unfall der Tochter nur eine Lüge

Ihren Trickbetrug versuchten die Täter laut Polizei per Telefon am Dienstag gegen 13 Uhr abzuziehen. Die Betrüger erzählten, dass die Tochter der Geschädigten einen Unfall hatte und nunmehr eine Kaution in Höhe von 60 000 Euro gefordert werde. Andernfalls werde die Unfallbeteiligte einem Gefängnis zugeführt – mit dieser fiesen Masche soll Druck auf die Senioren ausgeübt werden, die sich um ihre Verwandten sorgen. Doch die Frau aus Wipshausen fiel darauf nicht rein. „Sie hat die Sache offenbar durchschaut und das Gespräch beendet“, schilderte Polizei-Sprecher Matthias Pintak.

Die Polizei rät, das Gespräch in jedem Fall zu beenden

Doch nicht immer geht die Sache glimpflich aus. Deshalb warnt die Polizei, niemals Personen zu vertrauen, die sich telefonisch als Amtsträger ausgeben und Bargeld fordern. Eine Geldforderung am Telefon – da sollten sofort alle Alarmglocken schrillen. Die Polizei rät, das Gespräch in jedem Fall zu beenden und sich möglichst wichtige Details der Anrufer zu merken, wie zum Beispiel die Telefonnummer, den Namen oder ähnliches. Denn das kann helfen, den Trickbetrügern auf die Spur zu bekommen und sie zu bestrafen. Deshalb bittet die Polizei auch darum, dass sich Personen, die einen Telefon-Trickbetrug erlebt haben, sich bei der Polizei vor Ort zu melden und den Sachverhalt zu schildern.

Von Redaktion