Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Schüler laufen für eine Welt ohne Hunger
Kreis Peine Edemissen Schüler laufen für eine Welt ohne Hunger
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:20 22.07.2019
Laufen gegen den Hunger in der Welt: Die Edemisser Schüler legten insgesamt über 800 Kilometer zurück. Quelle: IGS Edemissen
Edemissen

Für rund 240 Schüler der IGS Edemissen gestaltete sich der Schultag kürzlich anders als gewohnt: Sie nahmen am weltweiten Schulprojekt „Lauf gegen den Hunger“ teil. Das Projekt, das von der internationalen humanitären Hilfsorganisation „Aktion gegen den Hunger“ unterstützt wird, findet jedes Jahr an hunderten Schulen auf der ganzen Welt statt. Die Spenden, die bei dem Sponsorenlauf zusammenkommen, unterstützen die Arbeit der Organisation in 50 Ländern.

Das Projekt „Lauf gegen den Hunger“ ist mehr als nur ein Sponsorenlauf: Im Vorfeld fanden an der Schule bereits Themenvorträge statt, bei denen die Schüler mit einer Mitarbeiterin der Hilfsorganisation über das Problem von Hunger und Mangelernährung sprachen und viel Neues über das diesjährige Projektland, dem Tschad in Zentralafrika, erfahren haben.

Im Anschluss an den Themenvortrag mobilisierten die Kinder und Jugendlichen ihr Umfeld und suchten Paten, die ihr Engagement unterstützen. Pro gelaufener Runde erhielten die Teilnehmer einen festgelegten Spendenbetrag, der dazu beiträgt, den Hunger weltweit zu bekämpfen. Die Schüler, aber auch die Hilfsorganisation „Aktion gegen den Hunger“ bedankte sich bei allen freiwilligen Sponsoren, die die Kinder und die Organisation unterstützt haben.

Über 2000 Runden gelaufen

Insgesamt wurden über 2000 Runden gelaufen, die einer Summe von rund 5000 Euro entsprechen, und eine Distanz über 800 Kilometer zurückgelegt. „Das soziale Engagement der Schülerinnen und Schüler kann sich sehen lassen“, freute sich Daniel Volze, Fachbereichsleiter Sport und Ganztag an der IGS Edemissen. „Trotz enormer Hitze liefen alle sehr diszipliniert und engagiert ihre Runden – einige knackten sogar die Acht-Kilometer-Marke.“

Alle teilnehmenden Schüler sowie Lehrkräfte bedankten sich vor allem beim Rewe-Einkaufsmarkt in Edemissen. Dieser spendete ausreichend Mineralwasser für die Sporttreibenden. Des Weiteren sorgten freiwillige Helfer aus der engagierten Elternschaft, Schüler und der Förderverein für einen reibungslosen Ausschank.

Von Dennis Nobbe

1839 wurde die St. Bernward-Kirche in Eddesse eingeweiht. Warum der Turm viel älter ist als das Kirchenschiff und warum sich der Weg zum Bau als schwierig gestaltete, zeigt ein Rückblick.

22.07.2019

Die Besichtigung einer Hochlandrinder-Zucht in Plockhorst stand auf dem Programm der traditionellen Edemisser CDU-Feldrundfahrt. Dabei konnten die rund 40 Teilnehmer aus nächster Nähe erfahren, wie beeindruckend die sanftmütigen Vierbeiner sind.

20.07.2019

In Rietze wurde illegal Müll entsorgt. Die Polizei in Edemissen sucht Zeugen.

19.07.2019