Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Otto Willmer war 30 Jahre lang Platzwart beim MTV Eddesse
Kreis Peine Edemissen Otto Willmer war 30 Jahre lang Platzwart beim MTV Eddesse
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:00 12.08.2019
Otto Willmer (vorn rechts) war 30 Jahre Platzwart des MTV Eddesse. Nun hat er mit 78 Jahren diese Amt abgegeben. Quelle: MTV Eddesse
Eddesse

Beim MTV Eddesse geht eine Ära zu Ende: 30 Jahre lang hat Otto Willmer sich als Platzwart verdient gemacht. Nun gab er im Alter von 78 Jahren das Amt aus gesundheitlichen Gründen ab.

Bei einem Grill-Frühschoppen wurde Willmer für sein Engagement gedankt – und er wurde offiziell aus dem Amt entlassen. Mit dabei waren nicht nur 47 Mitglieder und Freunde des MTV Eddesse, sondern auch der 79-jährige Bernie Kaiser aus Calgary in Kanada. Dieser war vor vielen Jahren ausgewandert, hat aber den Kontakt in die alte Heimat gehalten.

Ein Leben für den MTV

Schriftführerin Ute Jordan hat Informationen über Willmer zusammengefasst, die vom Vereinsvorsitzenden Harro Hein vorgetragen wurden. Demnach hat Willmer sein ganzes Leben dem Fußball und dem MTV Eddesse gewidmet, zunächst als Spieler, dann als Betreuer von Herren- und Jugendmannschaften. Schlussendlich hat er als „vorzüglicher Platzwart“ für einen tadellosen Zustand der Rasenflächen und der Sportanlage gesorgt. „Hierfür ist ihm der MTV Eddesse unendlich dankbar“, machte Hein deutlich.

Auch finanzielles Engagement

Wie sehr der scheidende Platzwart sich für seinen Verein eingesetzt hat, machen einige Beispiele deutlich: Als der MTV noch über drei Herrenmannschaften in verschiedenen Klassen verfügte, verpflichtete Willmer auf eigene Kosten einen „ausgespochenen Profi“ namens Peter Anker aus Meinersen für die 2. Herren. Dieser blieb seinem Unterstützer Otto Willmer und der 2. Herren über Jahre fest verbunden – auch wenn man ihn gern für die 1. Herren gehabt hätte.

Vom Schiri über den Platz gejagt

Eine weitere Episode betrifft den Jugendfußball. „Es ist ja bekannt, dass Otto die Entscheidungen der Schiedsrichter immer sehr kritisch beobachtet hat“, erinnerte Hein. Als die Eddesser in Schellerten bei „wirklich schlechtem Wetter“ auf einem Schlammplatz angetreten waren und sich redlich gemüht hatten, gab es offenbar Unstimmigkeiten zwischen Willmer und dem Schiedsrichter. „Diese führten dazu, dass der Schiri unseren Otto auf Socken über den Schlammplatz jagte. Ob er ihn gekriegt hat, ist nicht überliefert“, berichtete Hein schmunzelnd.

„Unsere Sportanlage sähe nicht so aus, wie sie es tut, wenn Otto sich nicht jahrelang um die Bewässerung, den Dünger, ungebetene Gäste, die Platzsperrung und anderes gesorgt hätte“, lobte Hein. Auch wenn sich in den zurückliegenden neun Jahren eine Rentner-Arbeitsgruppe an der Platzpflege beteiligt habe, sei es doch in erster Linie Willmer gewesen, der die Sportanlage zu jeder Tageszeit betreut hat, solange es gesundheitlich möglich war.

Von Kerstin Wosnitza

958 Kilometer in neun Tagen legte Petra Daniel mit dem Fahrrad zurück: Die Edemisserin fuhr von Bayern aus über die Alpen – und wieder zurück. Besonders der letzte Abschnitt war eine große Herausforderung.

11.08.2019

Nach dem Abriss des Gemeindehauses vor rund fünf Jahren ist die Situation für das Gemeindeleben in Abbensen unbefriedigend. Der Kirchenvorstand hat sich nun erneut mit dem Thema befasst.

11.08.2019

Bei Mödesse haben Unbekannte mehrere Teile einer Beregnungsanlage gestohlen und diese dadurch beschädigt. Die Polizei sucht nach Zeugen.

09.08.2019