Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Kommt Halbstundentakt für den Enno-Zug?
Kreis Peine Edemissen Kommt Halbstundentakt für den Enno-Zug?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:30 20.08.2019
Die Taktung des RE 30 (Enno) auf der Strecke Hannover-Gifhorn-Wolfsburg soll verbessert werden. Aber die Umsetzung ist schwierig. Quelle: Archiv
Kreis Peine

Mehr Züge unter anderem zwischen Wolfsburg und Hannover: Das ist einer der Punkte, die der Regionalverband Braunschweig (RGB) in den Entwurf seines neuen Nahverkehrsplans schreibt, der ab 2020 fünf Jahre gelten soll. Das sind gute Nachrichten für den Peiner Nordkreis, den die Strecke berührt.

Enno soll häufiger fahren

Danach soll der Regionalexpress 30 (Enno), der unter anderem die von Menschen aus dem Peiner Land –insbesondere aus der Gemeinde Edemissen – viel genutzten Bahnhöfe in Dedenhausen und Ohof-Meinersen anfährt, häufiger fahren. Das erklärte Dr. Norbert Wolff vom RGB gegenüber dem Verkehrsausschuss des Landkreises Gifhorn, wie die Allerzeitung berichtete.

Halbstundentakt erstrebenswert

Für den RE 30 sei demnach laut Wolff ein Halbstundentakt erstrebenswert – aber auch schwierig umzusetzen: „Es handelt sich um eine hoch ausgelastete Schnellfahrstrecke.“ Es gebe kaum freie Zeitkorridore für weitere Züge. Und am Hauptbahnhof in Hannover müsste ein zusätzliches Bahnsteiggleis gebaut werden. Bislang gebe es bereits zusätzliche Verstärkerzüge zwischen dem Stundentakt, so Wolff. Aber vormittags fahren die nur in Richtung Hannover und nachmittags in Richtung Wolfsburg. Das sollte in Zukunft in der Hauptverkehrszeit in beiden Richtungen laufen.

Kramer begrüßt Pläne

Michael Kramer, verkehrspolitisches Sprecher der CDU-Fraktion im Großraum Braunschweig, begrüßt die Einführung eines 30-Minuten-Taktes zwischen Hannover, Gifhorn und Braunschweig außerordentlich. „Ich hoffe damit auf weitere Verbesserungen in der Anbindung des Peiner Nordkreises an die Landeshauptstadt“, sagt er. Aber auch er ist skeptisch, ob sich das Ziel kurzfristig umsetzen lässt.

Verbesserungen auch bei Tarif

Derzeit sei man intensiv dabei, auch für einen günstigen Übergangstarif zu verhandeln, denn die Großraumpolitiker haben laut Kramer den Auftrag für eine Tarifstrukturreform im RGB erteilt. Das dürfte viele Bürger freuen: Derzeit machen sich Betroffene unter anderem unter dem Dach der WEP-AG für eine solche Änderung stark. Sie haben bereits mehrere öffentlichkeitswirksame Aktionen durchgeführt.

Bürger machen sich stark

Die nächste ist bereits geplant. Am Samstag, 31. August, wollen Bürger aus Wehnsen, Plockhorst, Eickenrode, Dedenhausen, Eltze und Ohof gemeinsam auf Missstände beim öffentlichen Personennahverkehr hinweisen. Sie planen eine Sternfahrt, die an den Bahnhöfen in Dedenhausen (10.30 Uhr) und Meinersen-Ohof (10 Uhr) startet, Ziel ist Wehnsen (PAZ berichtete).

Von Kerstin Wosnitza

Seltsam: Am Sonntagmorgen stellten Bürger verwundert fest, dass die gelben Briefkästen der Post verschwunden waren. Man vermutete einen Dumme-Jungen-Streich oder einen Diebstahl und schaltete die Polizei ein. Was sind die Hintergründe?

06.08.2019

Ein 42-Jähriger ist bei einem Unfall zwischen Plockhorst und Ohof am Sonntag schwer verletzt worden. Die Polizei vermutet Unachtsamkeit als Unfallursache.

05.08.2019

Der Hegering Edemissen hat sich am Ferienprogramm der Gemeinde beteiligt. Für 21 Kinder gab es im Wald zwischen Wipshausen und Meerdorf allerlei Spannendes zu entdecken.

05.08.2019