Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Kita-Bauten, Rathaus-Sanierung, Bauland in Wipshausen: Edemissens Pläne für 2020
Kreis Peine Edemissen Kita-Bauten, Rathaus-Sanierung, Bauland in Wipshausen: Edemissens Pläne für 2020
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 14.12.2019
Das Rathaus in Edemissen wird zurzeit umfassend saniert. Dafür muss 2020 noch einmal viel Geld eingeplant werden. Quelle: Dennis Nobbe
Edemissen

Der Haushalt der Gemeinde Edemissen für das Jahr 2020 soll am Montag vom Rat verabschiedet werden. Insbesondere im Kita-Bereich sind große Investitionen geplant. Aber auch der Kauf von potenziellem Bauland in Wipshausen und die Sanierung des Rathauses schlagen mit beachtlichen Summen zu Buche.

Zwei Kita-Neubauten

Für die bereits im Bau befindlichen neuen Kita in Abbensen und dem Neubau einer Einrichtung in Edemissen nimmt die Gemeinde viel Geld in die Hand, nämlich insgesamt 5,5 Millionen Euro. „Wir rechnen aber mit einem Zuschuss von rund 1 Million Euro aus dem Investitionsprogramm ,Kinderbetreuungsfinanzierung’ des Landes Niedersachsen“, macht Edemissens Kämmerer Detlef Giewald deutlich. Weitere 450 000 Euro aus dem Überschuss des Landkreises aus dem Jahr 2017 sollen ebenfalls in den Kita-Bau fließen.

Teuer ist die Sanierung des Edemisser Rathauses und des benachbarten Gebäudes mit Bauhof und Feuerwehr. Baujahr ist 1978, 1992 kam ein Anbau. Eine Begutachtung hatte erheblichen Handlungsbedarf ergeben. Im Haushalt 2019 hat man bereits rund 625 000 Euro bereitgestellt, und mit den Sanierungsarbeiten wurde begonnen.

Rathaus-Sanierung wird fortgesetzt

Im kommenden Jahr sollen in einem weiteren Bauabschnitt weitere Maßnahmen umgesetzt werden, für die noch einmal rund 830 000 Euro nötig sind. Dieses Geld wurde für den Haushalt 2020 bereits als Verpflichtungsermächtigung veranschlagt. In Angriff genommen werden soll die Erneuerung der Fenster und Fassaden (mit Dämmung) am Altbau, die Umstellung auf LED-Beleuchtung, die Modernisierung der Heizungs-Anlagentechnik, die Errichtung einer Fotovoltaik-Anlage und die Dach-Sanierung des Nebengebäudes. „Für 2021 sind per Verpflichtungsermächtigung noch einmal 400 000 Euro einzutragen“, heißt es in der Beschlussvorlage.

Geld für Grundstückskauf in Wipshausen

In Wipshausen soll ein neues Baugebiet entstehen. „Die Grundstücke in diesem Gebiet sollen zur Wohnbebauung verkauft, aber auch eine neue Kindertagesstätte soll errichtet werden“, so der Wortlaut in der Vorlage. Für den Kauf von Grund und Boden werden 780 000 Euro veranschlagt.

Weitere größere Investitionen sind unter anderem mit der Anschaffung von Feuerwehrfahrzeugen (185 000 Euro), der Erweiterung der Halle des Bauwirtschaftshofs (75 000 Euro) und für die Verbesserung der EDV der Gemeinde – auch mit Blick auf die Bürgerfreundlichkeit – 263 000 Euro geplant.

Insgesamt sind nach aktuellem Stand Investitionen in Höhe von 8,5 Millionen Euro vorgesehen, von denen 6,4 Millionen Euro durch Kredite finanziert werden müssen. „Allerdings handelt es sich nur um Planzahlen. 2018 und 2019 waren letztlich keine Kreditaufnahmen nötig“, betont Giewald.

Die Sitzung des Rates der Gemeinde beginnt am Montag, 16. Dezember, um 18 Uhr im Sitzungssaal des Rathauses. Weitere Themen auf der Tagesordnung sind unter anderem die Friedhofsgebührensatzung, das Sanierungskonzept für barrierefreie Bushaltestellen und die Widmung der neuen Straße „Im Sande“ in Wipshausen.

Von Kerstin Wosnitza

Ein Strafverfahren kommt auf einen 40-jährigen Autofahrer zu. Er wurde mit 3,05 Promille am Steuer erwischt.

12.12.2019

Henrike Nebel arbeitet im Ortsrat ihres Heimatdorfes in beratender Funktion mit. Der Ortsbürgermeister war auf die engagierte junge Frau aufmerksam geworden.

12.12.2019

Die Kinder der Kindertagesstätte in Plockhorst machen jeden Tag Sport und ernähren sich gesund. Deshalb erhält die Einrichtung zum ersten Mal das Zertifikat „Gesunde Kinder im Landkreis Peine“.