Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Handy benutzt: Radler stießen zusammen
Kreis Peine Edemissen Handy benutzt: Radler stießen zusammen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:40 18.04.2018
Zwei Radfahrer mussten nach einem Unfall mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden.
Zwei Radfahrer mussten nach einem Unfall mit Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht werden. Quelle: Archiv
Anzeige
Edemissen

Zwei Radfahrer sind auf der Bundesstraße 444 in Höhe der Panzerkurve zusammengestoßen. Beide Radler stürzten und verletzten sich dabei leicht, berichtete die Peiner Polizeisprecherin Stephanie Schmidt.

Durch Handy abgelenkt

Ein 15- jähriger Radfahrer aus Edemissen, der vermutlich durch die Bedienung seines Handys abgelenkt war, habe einen entgegenkommenden 69- jährigen Radfahrer aus Edemissen übersehen, schilderte Schmidt. Dieser konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und es kam zum Zusammenstoß.

Fahrradhelm verhinderte Schlimmeres

Weil er einen Fahrradhelm trug, sei der 69-Jährige vermutlich vor schlimmeren Unfallfolgen bewahrt worden. Der Fahrradhelm wurde bei dem Sturz schwer beschädigt. Beide Radfahrer mussten mit Rettungswagen ins gebracht werden. Es entstand ein Schaden in Höhe von etwa 500 Euro.

Handy-Verbot für Radler: Verstöße kosten 55 Euro

Schmidt wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass nicht nur die Benutzung eines Handys für Kraftfahrzeugführer, sondern auch für Radfahrer, untersagt ist. „Radfahrer, die während der Fahrt ihr Handy nutzen und dabei erwischt werden, müssen mit einer Geldbuße in Höhe von 55 Euro rechnen“, erläuterte die Polizeisprecherin.

Von Jan Tiemann