Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Gemeindefest hatte Besuchern viel zu bieten
Kreis Peine Edemissen Gemeindefest hatte Besuchern viel zu bieten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:01 29.05.2018
Karin Ahrens und Rosemarie Deyerling präsentieren das Hochbeet mit biblischen Pflanzen.
Karin Ahrens und Rosemarie Deyerling präsentieren das Hochbeet mit biblischen Pflanzen. Quelle: Antje Ehlers
Anzeige
Abbensen

Unter den ehemaligen Kirchenvorstehern waren auch Jutta von Schwartz, die nach 48-jähriger Dienstzeit und Rosemarie Dyerling, die nach 30 Jahren Arbeit im Kirchenvorstand Abbensen verabschiedet wurden. Durch die Klänge des Posaunenchores erhielt der Gottesdienst einen besonders festlichen Rahmen.

Das Gemeindefest fand schließlich im Pfarrgarten statt. Schattige Sitzplätze unter alten Bäumen luden zum Verweilen ein, für die Kinder waren eine Hüpfburg und eine Spielecke aufgebaut. Ebenso konnten sie sich beim Kinderschminken in bunte Schmetterlinge oder Tiger verwandeln lassen. „Wir haben auch eine Wand mit Fragen aufgestellt, auf der sich die Gemeindemitglieder zu aktuellen Themen äußern können.

Zum Beispiel möchten wir erfahren, wie die Meinung zum Neubau oder Umbau des Pfarrhauses ist“, sagt Thorsten Lange, der mit seiner Frau Frauke das Pastorenamt in den Ortschaften inne hat.

Informationen über Pflanzen und ein „Raum der Stille“

Im Pfarrhaus wurde ein „Raum der Stille“ angeboten. „Hier werden zu bestimmten Zeiten Geschichten erzählt und das Abschalten vom Alltag ermöglicht“, so Kirchenvorsteherin Ilona Ebeling. In einem Teil des großen Gartens informierten Rosemarie Deyerling und Karin Ahrens über Pflanzen, die in der Gegenwart heute selbstverständlich sind, aber auch schon zu biblischen Zeiten eine Bedeutung hatten.

Einige von diesen Pflanzen wie Minze, Orangen-Thymian, Salbei oder Wermut sind seit kurzem in einem Hochbeet angepflanzt und werden dort auch nach dem Fest weiter wachsen.

Auch Früchte wie Datteln, Wassermelone, Feigen und Granatäpfel waren schon zu vorchristlicher Zeit von Bedeutung und haben ihre Erwähnung in der Bibel gefunden. Ausgestellte Körbe mit diesen Früchten trugen zur Veranschaulichung bei. Als besonderes Schmankerl hatte Deyerling Setzlinge von Sonnenblumen vorgezogen. Es bestand die Möglichkeit, sich diese in einen kleinen Topf umzupflanzen und so eine schöne Erinnerung an den Nachmittag mit nach Hause zu nehmen.

Zur musikalischen Unterhaltung trug der Spontanchor bei, der die Gäste zum Mitsingen animierte und so für ein zusätzliches Gemeinschaftsgefühl sorgte.

Von Antje Ehlers