Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Feuerwehren des Kreises sind dieses Jahr stark gefordert
Kreis Peine Edemissen Feuerwehren des Kreises sind dieses Jahr stark gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:13 07.11.2019
Die gewählten, geehrten und beförderten Feuerwehrleute mit Kreisbrandmeister Rüdiger Ernst (l.). Quelle: Eckhard Bruns
Edemissen

302 Brandeinsätze, 507 technische Hilfeleistungen – davon 107 Unwettereinsätze – und viele weitere Aufgaben haben die Freiwilligen Feuerwehren des Landkreises Peine bisher in diesem Jahr geleistet. 969 Einsätze waren es insgesamt. Darüber informierte Kreisbrandmeister Rüdiger Ernst bei der Dienstversammlung der Orts- und Gemeindebrandmeister in Edemissen.

Allein im August wurden laut Ernst 70 Unwettereinsätze abgearbeitet, wobei sechs örtliche Einsatzleitungen eingesetzt waren. Weiter hob der Kreisbrandmeister unter anderem einen Gefahrstoff-Einsatz auf der A 2 im Juni und Brände am Peiner Hagenmarkt sowie bei der Firma Coratech im Juli hervor.

Großbrand und Gefahrstoff-Einsatz im September

Der Großbrand der Lagerhalle der Firma EWL-Verpackungen in Stederdorf im September forderte die Kameraden besonders. Im gleichen Monat führte ein schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn 2 zu einem umfangreichen Gefahrstoff-Einsatz, „wie er in dieser Größenordnung im Landkreis Peine bis dahin nicht vorgekommen ist“.

Ernst bedankte sich bei allen Feuerwehrleuten und bei den Verwaltungsmitarbeitern für ihre geleistete Arbeit. Bei der Versammlung wurde er zudem erneut zum Kreisbrandmeister gewählt. Sein Stellvertreter und Abschnittsleiter Ost wurde Jörg Diederichs, der damit die Nachfolge von Martin Ahlers antritt. Abschnittsbrandmeister Hans-Peter Bolm wurde nach 38 Jahren Dienstzeit verabschiedet. Ernst dankte ihm für seine „herausragende Arbeit“.

Ehrungen und Beförderungen

Auch Beförderungen standen an: Katharina Brandes wurde zur Hauptfeuerwehrfrau, Torsten Langer zum Löschmeister und Anske Heidrich zum Oberlöschmeister ernannt. Sebastian Braumann und Patrick Wilk beförderte man zu Hauptlöschmeistern.

Die Ehrennadel des Kreisfeuerwehrverbands Peine in Silber erhielten Jan Deyhle aus Wendeburg und Dirk Hanck aus Gadenstedt. Tobias Gand aus Lengede, Holger Filbrandt aus Blumenhagen, Andreas Keller aus Soßmar, Judith Ebeling aus Harber Marco Mangialardo aus Groß Lafferde und Frank Heinrich aus Oberg wurden mit der Ehrennadel des Landesfeuerwehrverbands Niedersachsen in Bronze geehrt.

Das Deutsche Feuerwehr-Ehrenzeichen am Bande verlieh man Gerd-Herbert Baas-Becker aus Woltwiesche. Das Deutsche Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber erhielt Karsten Schulz aus Lengede, das Deutsche Feuerwehr-Ehrenkreuz in Bronze Holger Gödecke aus Eixe. Otto-Heinz Fründt, Bürgermeister der Gemeinde Ilsede, erhielt die deutsche Feuerwehr-Ehrenmedaille.

Von Eckhard Bruns

Gebaut wurde die katholische Kirche in Edemissen auf Initiative des damaligen Pfarrers Disse. Am ersten Advent 1959 wurde es eingeweiht. Daran können sich noch viele Gemeindemitglieder erinnern. In sechs Jahrzehnten wurde vieles verändert. Nun soll es eine Festmesse geben.

07.11.2019

Zwei hochklassige Musiker kommen am Sonntag nach Edemissen. Der Erlös aus den freiwilligen Spenden geht an den Verein zur Erforschung und Erhaltung schlesischer Orgeln.

06.11.2019

Ein Lkw-Fahrer hat in Wehnsen beim Rückwärtsfahren eine Fahrradfahrerin übersehen. Die Frau wurde schwer verletzt.

06.11.2019