Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Fast-Zusammenstoß bei Oelerse: Polizei sucht Zeugen
Kreis Peine Edemissen

Fast-Zusammenstoß bei Oelerse: Polizei sucht Zeugen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:59 16.09.2021
Symbolfoto: Die Polizei ermittelt nach einem Fall von Gefährdung im Straßenverkehr bei Oelerse.
Symbolfoto: Die Polizei ermittelt nach einem Fall von Gefährdung im Straßenverkehr bei Oelerse. Quelle: Jens Büttner/dpa
Anzeige
Edemissen

Die Polizei in Edemissen sucht Zeugen für eine Gefährdung im Straßenverkehr. Es geht um einen Fall, der sich am Donnerstagmorgen gegen 7.30 Uhr auf der Landstraße 320 zwischen Abbensen und Oelerse abgespielt hat und bei dem eine 55-jährige Edemisserin mit einer Vollbremsung vermutlich einen folgenschweren Unfall verhindert hat.

Ausweichmanöver war nicht möglich

Die Frau war mit ihrem schwarzen VW Polo auf einer Brücke vor dem Ortseingang von Oelerse unterwegs, als ihr aus der Gegenrichtung aus Oelerse ein heller Kombi entgegen kam, der herausgezogen war und sowohl einen Trecker mit Anhänger als auch ein Auto überholte. Damit es nicht zu einem Frontalzusammenstoß mit dem hellen Kombi kam, habe die Frau mit ihrem Polo eine Vollbremsung hinlegen müssen. Ein Ausweichen zur Seite sei aufgrund des hohen Bordsteins auf der Brücke unmöglich gewesen.

Der Fahrer des Kombis setzte seine Fahrt einfach fort. Die Polizei bittet nun sowohl den Fahrer des Treckers als auch den Fahrer des dahinter befindlichen Autos sich als Zeugen zu dem Vorgang zu melden. Kontakt kann zur Polizei Edemissen unter Telefon (0 51 76) 9 76 48 22 oder zur Polizei Peine unter Telefon (0 51 71) 99 90 aufgenommen werden.

Von Redaktion