Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Fest unter dem Bohrturm lockt viele Neugierige
Kreis Peine Edemissen Fest unter dem Bohrturm lockt viele Neugierige
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:00 01.09.2019
BKM-Chef Bastian Bührig (rechts) macht mit beim „Reifenwechseln auf Zeit“. Quelle: Birthe Kussroll-Ihle
Berkhöpen

Die einen wollten sich in der Werkstatt umsehen, andere mit verschiedenen Firmeninhabern fachsimpeln, wieder andere einmal aus der Vogelperspektive ihre Heimat betrachten. Einige hundert Besucher genossen sichtlich das Erlebte. So geschehen beim „Tag der offenen Tür unterm Bohrturm“ und gleichzeitigem Sommerfest des AS Edemissen im Gewerbepark Berkhöpen.

Organisation durch BKM und AS Edemissen

Firmen, Dienstleister und weitere Aktive aus der Gemeinde Edemissen präsentierten am Samstag den Besuchern den vielfältigen Branchenmix in der Nordkreisgemeinde. Ausrichter waren die Firma BKM Stahl- und Anlagenbau GmbH und der Arbeitskreis Selbständiger (AS) - die Interessengemeinschaft der Selbständigen in der Gemeinde Edemissen - , die gemeinsam mit den Betreibern des Gewerbeparks Berkhöpen und vielen auf dem Gelände ansässigen Mietern den Tag für Jung und Alt organisiert hatten.

Blick bis zum Harz

11 Uhr mittags: Meike und Heiko Lüders aus Uetze legen Sicherheitsgurte vor dem Hubsteiger an und befestigen Karabinerhaken am Geländer des Arbeitskorbs. Die Hydraulik lässt den Gelenkarm hochfahren, Bedienfahrer Sören Stümpel betätigt das Schaltpult, sagt: „Der Steiger befördert uns jetzt fast 50 Meter hoch.“ Das Paar ist begeistert, genießt den Rundblick über den Berkhöpen bis zum Harz. „Mit Erdölbohrtechnik und Hydraulik habe ich beruflich zu tun, so ist es doppelt interessant für mich“, sagt Heiko Lüders. Seine Frau fügt hinzu: „Es ist hier oben fast so schön wie fliegen.“

Nicht nur viel zu sehen, auch Angebote zum Mitmachen boten viele Mieter und andere Aussteller bei Bohrturmfest auf dem ehemaligen Preussag-Gelände in Berkhöpen.

„Meilenstein für Edemissen

In der BKM-Werkstatt sägt Herbert Wawro einen Stab für eine Metallrose, erzählt schmunzelnd: „Mit der Blume kann ich zuhause Punkte sammeln.“ Den Edemisser hat es hergezogen, weil er Techniker bei der Preussag war und den weitläufigen Gewerbepark immer wieder gerne besucht. Die beiden BKM-Schlosser Kevin Fließ und Gerrit Kempe weisen Besucher beim Selbstschweißen ein – Helm aufsetzen, Sicherheitshandschuhe anziehen und den Knopf des Schweißgerätes drücken. Grünes, augenfreundliches Licht erscheint, im Nu ist die Blüte angeschweißt. Auf dem Außengelände dreht AS-Vorsitzender Stefan Herb mit einem Seniorenmobil Runden, resümiert erfreut: „Das Sommerfest ist ein weiterer Meilenstein für die Gemeinschaft der Edemisser. Es macht riesigen Spaß sich gemeinsam mit Bastian Bührig einzubringen. Viele Branchen präsentieren sich auf einem Fleck, das hat BKM auf seinem Gelände ermöglicht, klasse.“

Große Tombola mit attraktiven Preisen

BKM-Chef Bührig liegt derweil beim Reifenwechsel auf Zeit auf den vorderen Plätzen der Tabelle und bemerkt: „Ich bin beeindruckt, was die unterschiedlichen Firmen auf die Beine gestellt haben. Wir haben Kunden eingeladen, Mieter machen mit und das Interesse ist groß.“ Die Tombola in seiner Werkstatthalle ist Blickfang, es gibt zum Beispiel Kaminholz, Gutscheine und als Hauptpreis einen Mähroboter – Spenden der teilnehmenden Firmen im Wert von über 3500 Euro. Neue Besucher treffen ein, lassen sich mit Elektroautos shutteln. Maximilian Hutschenreuter und Werner Gotsch fahren die E-Autos aus dem Autohaus Tschesche zwischen der Ladestation am Edemisser Rathaus und dem Gewerbepark hin und her.

Für alle etwas

Der Nachwuchs tummelt sich auf der Hüpfburg, steuert sein Gleichgewicht beim Bubble-Soccer und dreht das Glücksrad am Stand des Sportvereins „Just for Fun“ aus Oedesse. „Wir bieten im Gewerbepark Entspannungskurse an, das Gelände ist ideal für uns“, sagt Trainerin Julia Sudorgin. Für den richtigen Durchblick sorgt Peter Prause. Der Optikermeister aus Edemissen bietet Sehtests an, richtet heruntergefallene Brillenfassungen vor Ort und stellt fest: „Hier wird Vernetzung vorbildlich gelebt. Unser Konzept geht bestens auf.“

Von Birthe Kussroll-Ihle

Die Bürger in Dedenhausen wollen, dass mehr für die Verkehrsberuhigung getan wird. Die Aufzeichnungen einer mobilen Geschwindigkeits-Messanlage sollen die Argumente untermauern.

31.08.2019

Neue Könige gibt es in der Edemisser Ortschaft Eickenrode: Nicht nur die Proklamation war Teil des Schützenfests, sondern auch die Dorffehde, ein bunter Umzug und fröhliche Feiern.

31.08.2019

Bessere Anbindung an die Bahnstrecke Hannover-Wolfsburg und günstigere Tarife: Um diese Forderungen zu bekräftigen, hat die WEP-AG eine überregionale Aktion organisiert. Die Teilnehmer kamen mit Fahrrädern.

31.08.2019