Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Sportabzeichen für Menschen mit und ohne Behinderung
Kreis Peine Edemissen Sportabzeichen für Menschen mit und ohne Behinderung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:32 24.05.2019
Bürgermeister Frank Bertram begrüßte die Teilnehmer, bevor er selbst Sportkleidung anzog und die ersten Prüfungen für das eigene Sportabzeischen ablegte. Quelle: Katrin Hoffmann
Edemissen

Menschen mit und ohne Behinderung machen in der Gemeinde Edemissen gemeinsam das Sportabzeichen. Zur Auftaktveranstaltung am Donnerstag auf dem Außengelände des Schulsportzentrums in Edemissen trafen sich bei bestem Wetter die immer gut gelaunten und motivierten Menschen der Teestube unter anderem mit Frank Bertram, Bürgermeister von Edemissen, Ratsmitgliedern, Vertretern örtlicher Vereine und anderen sportlich Interessierten. Klaus Pölka vom Kreissportbund war aufgrund einer Schulterverletzung in die passive Zuschauerrolle versetzt.

Aktion findet zum 18. Mal statt

Zu den festen Größen der Sportabzeichen-Aktion, die bereits zum 18. Mal stattfindet, gehören seit dem Beginn Ursula Vogel und Kurt Balthasar, die sich insbesondere um die Prüfungen der Menschen mit Handicap kümmern. Zunächst ging es um die Absolvierung zweier Wurfdisziplinen: Medizinballweitwurf und eine Zielwurfübung. Letztere stellte die behinderten Menschen im Alter zwischen 24 und 60 Jahren besonders vor Herausforderungen.

Gegenseitige Unterstützung

Aber mit viel Unterstützung durch die Anwesenden konnte hier noch so mancher Punkt geholt werden. Und wenn es an diesem ersten Tag noch nicht gereicht hat, kann die Abnahme wiederholt werden. Da ist Ursula Vogel sehr geduldig: „Heute haben 13 die Anforderungen geschafft: Aber wir kommen noch mal her, und dann versuchen die anderen es einfach ein weiteres Mal.“ Zu den Anforderungen für das Sportabzeichen für Menschen mit Behinderung gehören noch Schwimmen und Wandern.

Unterstützung durch Gemeindejugendpflege

Für die Abnahme der sportlichen Normen für Sportler ohne Behinderung in den Bereichen Kraft, Koordination, Schnelligkeit und Ausdauer stand das Edemissener Stützpunktteam um Martin Obermüller auf dem Platz.

Diese tolle gemeinsame Aktion ist nur durch die Unterstützung der Gemeindejugendpflege möglich, wurde bei der Veranstaltung deutlich. Und wie immer stand auch Edemissens Bürgermeister Frank Bertram nicht nur als Unterstützer auf dem Platz, sondern absolvierte die ersten Prüfungen für das eigenen Sportabzeichen.

Mit viel Enthusiasmus waren die Prüfer, Helfer und Aktiven dabei. Bei allem Ehrgeiz stand aber der Spaß am Sport deutlich im Vordergrund. Den Ausklang fand die Veranstaltung bei kühlen Getränken und netten Gesprächen.

Die Termine und Ansprechpartner sind im Mitteilungsblatt der Gemeinde Edemissen aufgeführt.

Von Katrin Hoffmann

In Alvesse wurde kürzlich wieder das Schützenfest gefeiert. Etwas anders als sonst verlief dabei das Ausschießen der Könige, das erstmals unter freiem Himmel stattfand.

23.05.2019

Die Gadenstedter Künstlerin Jasmin Maavenian stellt demnächst im Rathaus in Edemissen ihre Bilder aus. Vernissage ist am 29. Mai. Die Malerin befasst sich mit dem Spannungsfeld von Bild und Material – man darf gespannt sein.

23.05.2019

Zur öffentlichen Grundsteinlegung auf der Baustelle an der Umgehungsstraße wird für Montag eingeladen. Viele Menschen aus den umliegenden Orten sind besorgt wegen des zu erwartenden Zulieferverkehrs. Sind die Sorgen berechtigt?

22.05.2019