Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Cantorei Edemissen singt modernes Opus „The Peacemakers“
Kreis Peine Edemissen Cantorei Edemissen singt modernes Opus „The Peacemakers“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:00 06.11.2019
Die Cantorei Edemissen bei einem früheren Auftritt. Quelle: Privat
Edemissen/Groß Ilsede

Jahr für Jahr erarbeitet sich die Cantorei Edemissen unter der Leitung von Michael Schwenke bedeutende Chorwerke und stellt sie einem breiteren Publikum vor. In diesem Jahr ist es das Opus „The Peacemakers“ des zeitgenössischen Komponisten Karl Jenkins, das erst 2012 uraufgeführt wurde. Am Wochenende sind die Aufführungen der Cantorei.

Frieden ist größtes Anliegen

Jenkins ist 75 Jahre alt und nicht nur in seiner walisischen Heimat berühmt: Er gilt als erfolgreichster britischer Komponist der Gegenwart und schreibt bedeutende Chor- und Orchestermusik. Jazz ist ihm so vertraut wie Filmmusik. Seit ein paar Jahren ist Frieden sein größtes Anliegen. In dem monumentalen Werk „The Peacemakers“ (deutsch: die Friedensstifter) vertont er in 17 Abschnitten Worte des Friedens. Er beginnt mit einer der Seligpreisungen Jesu. Es folgen Worte von Mahatma Gandhi, Mutter Teresa, Albert Schweitzer, Anne Frank, Nelson Mandela, Martin Luther King, vom Dalai Lama und anderen.

Tonsprache verlangt Aufmerksamkeit

„Er verwendet eine eigene Tonsprache, die dem Chor und den begleitenden Instrumenten höchste Aufmerksamkeit und waches Engagement abverlangt“, sagt Chormitglied Dr. Otmar Schulz. Auffallen werden den Zuhörern die vielen Wiederholungen, die den Text wirken lassen und sich bei den Hörenden einprägen sollen. „An sich ist ein großes Orchester für dieses Werk erforderlich. Das aber hätte den finanziellen Rahmen gesprengt. Die Cantorei Edemissen versucht darum, mit elf guten Instrumentalisten auszukommen“, erklärt Schulz.

Man sei froh, dass es gelungen sei, die Aufführungen auf den 9. und 10. November zu legen – auf diese geschichtsträchtigen Tage, an denen sich sowohl die Reichspogromnacht als auch der Fall der Berliner Mauer jähren. Die Botschaft beider Ereignisse passe gut zur Botschaft der „Peacemaker“.

Finanzieller Aufwand ist hoch

Die Aufführungen finden am Samstag, 9. November, um 18 Uhr in der Kirche St. Laurentius in Nienhagen und am Sonntag, 10. November, um 18 Uhr in der Kirche St. Bernward in Groß Ilsede statt. Der Eintritt sei frei, damit alle, die es möchten, diese ergreifende Musik erleben können. „Wir bitten aber am Ausgang um möglichst kräftige freiwillige Spenden, da der finanzielle Aufwand für die Cantorei durch Lizenzgebühren und die zusätzlichen Instrumentalisten bei diesem Werk hoch ist“, macht Schulz deutlich.

Von Kerstin Wosnitza

In diesem Jahr haben die Landfrauen Peine-Nord zum ersten Mal eine „Ladies Night“ veranstaltet. In Edemissen haben viele ortsansässige Unternehmen ihre Produkte angeboten, und im Anschluss wurde ausgelassen getanzt.

05.11.2019

Immer wieder kommen von Bürgern Beschwerden über innerörtliche Raser. Im Fokus stehen 30er Zonen und Ortseingänge. Könnten bauliche Änderungen Abhilfe schaffen?

05.11.2019

Bis zu ihrem 100. Geburtstag hat Frieda Behrmann selbstständig in Hamburg gelebt. Vor eineinhalb Jahren zog sie in das Seniorenzentrum Am Pfarrgarten.

05.11.2019