Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Brennende Strohpresse: Rauchwolke war kilometerweit zu sehen
Kreis Peine Edemissen Brennende Strohpresse: Rauchwolke war kilometerweit zu sehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:49 25.07.2019
Erst unmittelbar vor dem angrenzenden Waldstück konnte der Brand gelöscht werden. Quelle: Feuerwehr
Edemissen

Die Rauchwolke war kilometerweit zu sehen – und beinahe wäre ein ganzes Waldstück in Flammen aufgegangen: In Edemissen ist am Mittwochabend eine Strohpresse in Brand geraten und hat ein Stoppelfeld entzündet. Nur durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindert werden. Ehrenamtliche aus fünf Ortswehren der Gemeinde Edemissen waren aktiv.

Um 19.22 Uhr wurde die Feuerwehr Edemissen zu einem Flächenbrand an der L 320 zwischen dem Kernort und Oedesse (Verlängerung Rodenkamp/Wöhrbergweg) gerufen. „Bereits auf der Anfahrt war die Rauchwolke vor dem Wald zu sehen“, berichtet Eileen Selle, Sprecherin der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Edemissen.

Brennende Maschine vom Feld gezogen

Vor Ort habe sich herausgestellt, dass eine Strohpresse den Brand auf dem Stoppelfeld verursacht hatte und das Feuer auf den angrenzenden Wald überzugreifen drohte. „Der Landwirt hatte die Maschine bereits vom Stoppelfeld auf den benachbarten gepflügten Acker gezogen, während sie noch brannte“, sagt Selle.

Ausbreitung auf Wald verhindert

Die Feuerwehren Abbensen, Oedesse, Oelerse und Eddesse wurden nachalarmiert. „Mit vereinten Kräften wurde das Feuer gerade noch rechtzeitig gelöscht, bevor es sich auf den Wald ausbreiten konnte“, macht Selle deutlich.

Als um 21.16 Uhr die Feuerwehr Edemissen erneut zur selben Einsatzstelle gerufen wurde, fanden die Kameraden am Waldrand einen abgestorbenen Baum vor, der sich vermutlich durch Funkenflug in der Krone entzündet hatte. Mit der Seilwinde des Tanklöschfahrzeugs wurde der morsche Baum auf das Feld gezogen und abgelöscht. Bei beiden Einsätzen war jeweils auch ein Funkstreifenwagen der Polizei im Einsatz, da die Landesstraße für die Löscharbeiten vorübergehend voll gesperrt werden musste. Nach Angaben der Polizei entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 10 000 Euro.

Von Kerstin Wosnitza

Eine Strohpresse und ein Stoppelfeld an der L 320 zwischen Edemissen und Oedesse gerieten am Mittwoch in Brand – die Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindern. Die Fahrbahn war während der Löscharbeiten teilweise voll gesperrt.

25.07.2019

Das dreitägige Programm beginnt am Freitagabend. Ein Höhepunkt ist das Königsfrühstück am Montag.

25.07.2019

Für den 31. August ist die bisher dritte Aktion vorgesehen, die auf Missstände bei dem öffentlichen Personennahverkehr hinweisen soll. Los geht es an den Bahnhöfen in Dedenhausen und Meinersen-Ohof, Ziel ist Wehnsen.

23.07.2019