Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Edemissen Abbensen: 1000 Meter neue Trinkwasserleitung in sechs Straßen
Kreis Peine Edemissen Abbensen: 1000 Meter neue Trinkwasserleitung in sechs Straßen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:59 24.01.2020
Trinkwasser: Der Wasserverband lässt 1000 Meter neue Leitungen verlegen. Quelle: Archiv
Anzeige
Abbensen

Der Wasserverband Peine beginnt in der Woche ab dem 27. Januar mit den Modernisierungs-Arbeiten im Trinkwassernetz Abbensen. Insgesamt 1000 Meter neue Leitungen sollen in sechs Straßen verlegt werden. Dafür investiert der Verband rund 470 000 Euro, rund drei Monate kalkulieren die Planer für den gesamten Einbau ein.

In Abbensen werden Rohrleitungen aus den 1950er Jahren durch moderne Kunststoffleitungen ersetzt. „Während der jahrzehntelangen Nutzung haben sich im Innern der Rohre durch natürliche Ablagerungen, etwa durch gelöste Eisenpartikelchen, sogenannte Inkrustationen, gebildet. Diese verringern zum einen den Rohrdurchmesser und damit den Durchfluss, zum anderen erhöhen sie die Möglichkeit von Trübungen. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt zum Austausch. Damit sichern wir die gute Trinkwasserversorgung für die kommenden Jahrzehnte“, erläutern die Verbandsplaner.

Anzeige

Beginn in Bereichen Maschrorkamp und Am Maschende

Die Arbeiten sind Teil des Prioritätenprogramms, das die Investitionen nach Alter und Zustand der Rohrleitungen steuert. Baubeginn ist in Abbensen im Bereich Maschtorkamp und Am Maschende. Weiter geht es in der Gartenstraße, Im Winkel, Hirtenreihe und Mühlenstraße. Den Auftrag führt die Fachfirma Singbeil Bau aus.

Die Planer hätten die Einschränkungen für den Verkehr und die Anwohner so gering wie möglich gehalten, so der Verband. Auch während der Bauphase soll die Trinkwasserversorgung über das bestehende Leitungssystem gesichert sein. Lediglich beim Umschluss an den neuen Leitungsverlauf müsse die Versorgung kurzzeitig unterbrochen werden. Die Anlieger würden darüber von der Baufirma vorab informiert, so dass sie sich darauf einstellen können.

Leitung werden in grubenlosem Verfahren verlegt

Die Fachfirma könne die neuen Leitungen im sogenannten grabenlosen Verfahren verlegen, so der Verband weiter. Dabei wird zwischen einzelnen Baugruben gearbeitet, an der der Verkehr in der Regel vorbeigeführt werden kann. Die Leitung wird computergesteuert in den jeweiligen Abschnitten eingezogen. „Damit sparen wir einen großflächigen Straßenaufbruch, was die Bodenarbeiten und damit auch die Kosten minimiert. Zudem entstehen kaum Einschränkungen für den Verkehr“, erläutern die Bauplaner des Verbands.

Von der Redaktion