Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Peiner Freischießen – Der Film Peiner Freischießen – Der Film: hier ansehen
Anzeigen & Märkte Themenwelten Peiner Freischießen – Der Film

Peiner Freischießen – Der Film aus der Perspektive früher und heute

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:09 04.07.2021
Das Peiner Freischießen live im Film naht: Die Bürgerschaffer Weitling und Männer sowie die Schafferrunde möchten alle Einwohner, Kaufleute und Gastronomie animieren, zu den Freischießentagen vom 2. bis 6. Juli in gewohnter Weise ihre grün-roten Fahnen zu hissen.
Das Peiner Freischießen live im Film naht: Die Bürgerschaffer Weitling und Männer sowie die Schafferrunde möchten alle Einwohner, Kaufleute und Gastronomie animieren, zu den Freischießentagen vom 2. bis 6. Juli in gewohnter Weise ihre grün-roten Fahnen zu hissen.

Schon jetzt können sich die Peinerinnen und Peiner, Fans und Gönner des Freischießens auf den neuen Film über die besondere Jahreszeit in der Fuhsestadt freuen. „Peiner Freischießen – Der Film“ hat am eigentlichen Freischießensonntag, am 4. Juli um 15 Uhr Premiere und kann hier angeschaut werden:

„Peiner Freischießen – Der Film“

Gemeinsam mit den Bürgerschaffern und der Sparkasse Hildesheim Goslar Peine hat die PAZ den Film produziert. „Mit diesem Film, der nicht den Anspruch auf Vollständigkeit hat, was das Thema ,Freischießen‘ umfasst, halten wir die vielen schönen Erinnerungen wach, die das Fest der Feste ausmachen“, zeigen sich die beiden Bürgerschaffer Hans-Peter Männer und Thomas Weitling begeistert. Viele Freischießenfans haben eine Fülle an Film- und Fotomaterialien eingereicht. „Wir sind gespannt, welche unveröffentlichten Schätze zum Vorschein kommen. Freischießenherold und Trommelboes haben ebenfalls einen besonderen Beitrag beigesteuert“, so die Bürgerschaffer.

„Freischießen ist die Veranstaltung schlechthin im Peiner Land, auf die die Peiner und viele Gäste regelrecht hinfiebern“, sagt Michael Glenewinkel, Regionaldirektor der Sparkasse. Für viele sei nach dem Freischießen vor dem Freischießen, weil ihr Herz an dieser Tradition hänge. „Und das ist etwas, was wir uns alle für die Zukunft bewahren müssen“, betont Glenewinkel und fügt hinzu: „Als Sparkasse sind wir mit dem Peiner Freischießen eng verbunden. Darum unterstützen wir den Film sehr gern.“

„Erinnerungen werden wach, man kann schauen, wen man im Film erkennt oder wie sich Menschen, der Festplatz und die Stadt im Laufe der Jahre verändert haben. Es wird ein tolles Erlebnis mit viel Lokalkolorit“, ist PAZ-Anzeigenleiter Carsten Winkler überzeugt.