Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Themenwelten Ohren auf - so klingt die Region
Anzeigen & Märkte Themenwelten Ohren auf - so klingt die Region
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:59 09.09.2019
Die Peiner Percussions wie hier beim Weinfest 2018 sorgen stets für mitreißende Musik. Quelle: Foto: Markus Lochthofen

Rund 1500 Musiker aus der gesamten Braunschweiger Region und aus Peine treffen zusammen und bringen ihre musikalische Vielfalt zu Gehör. Nach Salzgitter-Salder, Gifhorn, Schöningen und Wolfenbüttel ist Peine der fünfte Austragungsort des Regionalen Musikfestes. Mitmachaktionen sowie Informationsstände regionaler Musikvereine und -institutionen, Tourismusverbände und Netzwerkpartner runden das Fest ab. Nahezu alle Stilrichtungen werden ohne Eintritt an reizvollen Orten in der Innenstadt und der Südstadt Peines präsentiert. Veranstalter des Musikfestes ist die Kontaktstelle Musik Region Braunschweig in Zusammenarbeit mit PeineMarketing GmbH, dem Kulturring Peine e. V. und der Kreismusikschule Peine mit Unterstützung der Servicestelle Kultur des Landkreises Peine.

Programm

Samstag, 13.30 bis 23 Uhr:

Die Eröffnung am Samstag, um 13.30 Uhr, auf der Hauptbühne am Marktplatz begleiten der Spielmannszug MTV Vater Jahn aus Peine und Moderatorin Kathrin Reinhardt. Nach einem kleinen Platzkonzert marschiert der Spielmannszug durch die Fußgängerzone zu seinem Auftrittsort Lindenbühne.

Ab 14 Uhr beginnt das Programm an allen sieben Bühnen und Spielorten in der Innenstadt.

Marktplatz:
Zum Auftakt spielt das Sinfonische Blasorchester der Kreismusikschule Helmstedt, gefolgt von der Orchestergruppe Rot-Weiß e.V. Am Abend heizen die Wolfenbütteler Band uke-box und die beiden Peiner Bands Peiner Percussions und Whatever ein.

Lindenstraße und Bahnhofstraße:
Viele junge Bands aus Peine treten auf, wie beispielsweise Shotgun Justice, Means to Collapse, Berengar, GroundBreakerZ und Los Cosachos.

Peiner Schwan und City-Galerie:
Hier treten am Samstag kleine Ensembles und Singer-Songwriter auf. Mit dabei u.a. das Irish Folk Trio Casual Irish aus Helmstedt, das Didgeridoo- Duo Didgeklang aus Wolfsburg oder die international besetzten Ensembles Dalibude und TerZeT PLUS aus Braunschweig mit einem international breit aufgestellten Repertoire. Forum: Plattform für Chöre wie den 80-köpfigen Schulchor WG Cantorum, den Kammerchor Braunschweig sowie regionale Bands.

Sonntag, 10 bis 20 Uhr:

Der Tag beginnt mit einem musikalisch gestalteten Open-Air-Gottesdienst auf dem Marktplatz, um 10 Uhr. Im Anschluss, gegen 11.30 Uhr, sprechen Elke Kentner, stellvertretende Peiner Bürgermeisterin und Johannes Münter, Präsident des Landesmusikrates Niedersachsen, Grußworte.

Parallel, spätestens ab 12 Uhr, geht das Bühnenprogramm weiter.

Aus der Region zu Gast sind beispielsweise zwei Pianisten der Goslarer Klaviertage, das Jugendsinfonieorchester der Städtischen Musikschule Braunschweig, das Parforcehorn-Bläsercorps aus Gifhorn, die Concert- Band phonstark aus Wolfsburg, das Blockflötenorchester der Musikschule Wolfenbüttel und Chöre aus Salzgitter.

Die Wohnwagenbühne bietet kleinen Ensembles und Einzelinterpreten eine gemütliche Kulisse. Foto: Yvonne Salzmann

Weitere Spielorte in der Peiner Südstadt am Sonntag:

Friedrich-Ebert-Platz:
Auf der Jugendbühne treten die drei Big Bands der Peiner Gymnasien im Wechsel mit den Jugendbands AndPlugged, Park Avenue und El Andaluz aus Wolfenbüttel sowie dem Schulchor Gifhorn Twin Town Singers auf.

Mensa der Wilhelmschule:
Es erklingen Klassik, Jazz und Neue Musik.

Wohnwagenbühne
Die Bühne der Landesmusikakademie und der Musikland Niedersachsen gGmbH ist Plattform für Einzelkünstler und Duos. Zudem präsentieren sich der Landesmusikrat, der Arbeitskreis Musik in der Jugend und die Bundesakademie für kulturelle Bildung.

18 Uhr: Rudelsingen mit allen Besuchern.

Marktplatz
Mit dem Auftritt der Franzschen Vielharmonie, dem Schulorchester der IGS Franzsches Feld in Braunschweig, um 20 Uhr, geht das fünfte Regionale Musikfest zu Ende. Projektpartner ist auch in diesem Jahr wieder die Braunschweigische Landschaft e.V., die mit ihrem neuen Netzwerk „Singende Landschaft“ auch Peine zum Singen bringen will. 

Weitere Infos auf der Website der Kontaktstelle Musik Region Braunschweig unter: www.kontaktstelle-musik.de und auf Facebook www.facebook.com/RegionalesMusikfest

Jetzt bewerben! Die Volksbank BraWo Unternehmensgruppe sucht Verstärkung für ihr Team!

21.06.2019

Fast zehn Jahre ist es nunmehr her, dass das Autohaus Burian an der Werner- Nordmeyer-Straße im Peiner Gewerbegebiet Horst seine Pforten öffnete und seitdem mit der Marke Kia faszinierende Automobile präsentiert.

24.05.2019

Dr. Brigitte und Dr. Karl-Heinz Brietze – Praxisgeschichte in Stederdorf.

24.04.2019