Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Gemeinsam helfen 46 Klinikclowns Peine im Philipp-Spitta-Seniorenzentrum
Anzeigen & Märkte Themenwelten Gemeinsam helfen

46 Klinikclowns Peine im Philipp-Spitta-Seniorenzentrum

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:34 01.10.2020
Anzeige

Seit Langem schon werden sie von allen im Haus Lebenden und Arbeitenden sehnlichst erwartet. Im Laufe der letzten Monate – Jahre sind zwischen den Klinikclowns und vielen unserer Bewohnerinnen und Bewohner Beziehungen gewachsen, die deutlich tragfähig geworden sind. So kennen Zwille und Frau Sowieso inzwischen die Vorlieben und Abneigungen vieler unserer Bewohnerinnen und Bewohner, manchmal sogar die kleinen Schwächen unserer Mitarbeitenden. Zwille und Frau Sowieso mischen sich auf sanfte und sehr professionelle Art und Weise ein in unser Heimleben, hinterfragen dieses oder jenes, nehmen Anteil und sind manchmal ganz einfach nur da, wenn Menschen beieinandersitzen und schweigen, um sie dann schließlich doch aus der Reserve zu locken und zum Schmunzeln oder Lachen zu provozieren.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe? Die Klinikclowns sind nicht nur eine Entlastung, und sie sind schon gar ein irgendwie schräges Therapieangebot – nein, sie sind viel mehr: Zwille und Frau Sowieso schaffen Inseln der Unbeschwertheit und Freude, entlasten vorübergehend die Seele und wirken im wahrsten Sinne des Wortes heilend. Unsere Bewohner möchten und können sie nicht mehr missen.

Anzeige

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen? Die beiden Clowns sorgen an den Besuchswochenenden regelmäßig für Spaß und gute Laune bei den Bewohnern und Mitarbeitenden des Philipp-Spitta-Seniorenzentrums, die dadurch richtig aufblühen und ein Strahlen ins Gesicht bekommen. Sie bringen noch mehr Freude ins Haus.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung? Das Erfolgsprojekt soll auf jeden Fall weiterlaufen, denn Zwille und Frau Sowieso sind sehr beliebt bei den Seniorinnen, Senioren & Mitarbeitern. Mit dem Preisgeld aus „Gemeinsam helfen“ wollen wir weitere Besuche der beiden fröhlichen Clowns für die nächsten Monate finanzieren.

Wer steht hinter dem Projekt? Die Philipp- Spitta-Stiftung unterstützt das Philipp-Spitta- Seniorenzentrum mit 105 vollstationären Pflegeplätzen sowie eingestreuten Kurzzeitpflegeplätzen, zudem sind 14 Seniorenwohnungen und 70 betreute Wohnungen angeschlossen. In der Einrichtung leben Menschen unterschiedlichster Pflegegrade, zum Teil mit deutlichen Verhaltensoriginalitäten und demenziellen Erkrankungen.

Hier können Sie für Ihr Lieblingsprojekt abstimmen.