Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Gemeinsam helfen 07 comeUNITY Gemeinschaft in Peine
Anzeigen & Märkte Themenwelten Gemeinsam helfen

07 comeUNITY Gemeinschaft in Peine

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:47 30.09.2020
Anzeige

Um das zu realisieren, starten wir zunächst mit drei verschiedenen Angeboten:

1. comeUNIT Y-Impuls: am 1. Samstag im Monat um 15.30 Uhr in einem Café, zurzeit in der Backlounge by Pano, in Peine am Marktplatz. Hier verbringen wir in entspannter Atmosphäre bei Tee, Kaffee und Kuchen Zeit zum Kennenlernen und Plaudern. Dazu gibt es ein lebensnahes Thema mit geistreichen Impulsen, zu dem wir uns in moderierten Gesprächsrunden über „Gott und die Welt“ und unser Leben austauschen. Wir wollen an einer Gemeinschaft bauen, in der man sich angenommen fühlt, Spaß hat – und einfach dazugehört!

Anzeige

2. comeUNIT Y-Brunch: am 3. Sonntag im Monat um 12 Uhr in Privatwohnungen, denn gemeinsam essen ist die schönste Art und Weise, Gemeinschaft zu (er)leben. Wir möchten beim Brunchen ins Gespräch kommen, Beziehungen vertiefen und uns bei Interesse mit einem Thema zum Glauben beschäftigen.

3. Sofarunde: 14-tägig donnerstags um 19 Uhr in Privatwohnungen. Wir wollen uns gemeinsam inspirieren, unter anderem das Thema von comeUNIT Y-Impuls von der biblischen Seite vertiefen und dabei den Fragen nachgehen, was das mit unserem Alltag oder uns persönlich zu tun hat.

Was sind die Ziele und wer die Zielgruppe? Wir möchten eine Gemeinschaft bauen, die nah an den Menschen unserer Stadt ist. Nah am Alltag, nah am Leben. Dabei wollen wir Menschen Raum geben, in vertrauensvollen Beziehungen zu leben und in diesen, in aller Freiheit, zu wachsen. comeUNIT Y soll dabei ein Ort der Annahme und des Miteinanders sein. Wir wollen Menschen mit unterschiedlichsten Lebenskontexten und Lebensgeschichten zusammenbringen: Singles, Familien in allerlei Formen, Paare und Alleinerziehende; Berufstätige und Arbeitslose.

Warum sollte man dieses Projekt unterstützen? Einsamkeit gehört inzwischen zu den größten Herausforderungen in unserem Land. Sie betrifft alle Altersgruppen, zum Beispiel Alleinerziehende, Studenten, Zugezogene oder Eltern, deren Kinder das „Nest“ verlassen. Unser Projekt ermöglicht es unkompliziert und ohne etwas besonders gut können zu müssen, Menschen kennenzulernen und dann zu einer Gemeinschaft dazuzugehören. Mit diesem Projekt kann die Lebensqualität gerade von den Menschen erhöht werden, die vor allem am Wochenende alleine sind, Zeit haben und kaum Möglichkeiten sehen, zwanglos Leute kennenlernen/treffen zu können. Wer dieses Projekt unterstützt, hilft, Einsamkeit zu überwinden.

Was passiert mit dem Geld bei erfolgreicher Finanzierung? Der Hauptteil des Geldes soll für die anfallenden Kosten für die Bewirtung im Café oder für die Miete anderer Räumlichkeiten genutzt werden. Ein kleiner Teil soll für die Kosten der Eintragung als Verein dienen.

Wer steht hinter dem Projekt? Die Organisatoren sind Tanja und Robert Stenzig, das Team besteht aus Christen verschiedener Denominationen aus Peine. Es ist geplant, das Projekt als Verein eintragen zu lassen.

Hier können Sie für ihr Lieblingsprojekt abstimmen.