Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
E-Mobilitätstag beim Autohaus Tschesche Familie Kleinbauer: Optimal als Zweitwagen für Stadtfahrten
Anzeigen & Märkte Themenwelten E-Mobilitätstag beim Autohaus Tschesche Familie Kleinbauer: Optimal als Zweitwagen für Stadtfahrten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:39 21.08.2019

Die Tour zum „Fantasia Festival“ in Magdeburg ist der erste Praxistest: Rund 300 Kilometer Reichweite werden beim Start angegeben, kurz darauf nur noch 240 – das Radio ist an, die Klimaanlage aus. Im 104 Kilometer entfernten Magdeburg angekommen, liegt die Reichweite bei 126 Kilometer und keine Ladestation in der Nähe.

Auf der Rückfahrt sind es im Nu nur noch 86 Kilometer und 90 bis nach Hause. Im Navi wird die nächste Schnellladestation gesucht - Raststätte Marienthal. Die E-on- Ladestation ist für Kleinbauers schwer zu bedienen, das Display schlecht verständlich, App und Kreditkarte sind erforderlich – es kostet 10,95 Euro, egal wie lange man lädt. Der Ladestecker lässt sich nach Abschluss des einstündigen Ladevorganges nicht einfach entfernen. Notknopf gedrückt. Es dauert, dann geht das Laden schnell. Nach 45 Minuten ist das Fahrzeug zu Dreiviertel voll. Kleinbauers suchen das Autohaus Tschesche für weitere Erklärungen auf.

Anzeige

Über den Leaf sagen sie: Schicke Innenausstattung sowie ein geräumiger und gut zu beladender Kofferraum. Die übersichtlichen Assistenzsysteme und die Navigation sind nach ausführlicher Einweisung gut zu bedienen. Berghoch ist der Leaf spritzig, auf der Autobahn ist bei 150 Stundenkilometern Schluss. Das Fahren ist dadurch sehr entspannt. An der Ampel startet der Leaf ruhig und sehr schnell, hängt jedes große Auto ab.

Das Aufladen ist für Kleinbauers ein Problem. Denn das kostenfreie Laden dauert lange - diese Zeit muss man überbrücken. Ob man eine Bank- oder Kreditkarte oder einen Code via Handy braucht, sei vorher nicht klar. „Das müsste einheitlich und die Kosten überschaubar sein“, finden sie. Ihnen fehlt Aufklärung und Wissen. Für einen Zweitwagen, um zur Arbeit und zum Einkaufen zu fahren, können sich Kleinbauers den Leaf „gut vorstellen“, obwohl die Anschaffungskosten für einen Zweitwagen relativ hoch sind.

Fazit: "Eine tolle Erfahrung – sehr interessant und entspannt."

bik