Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 9 ° Regen

Navigation:
VW startet digitalen Mitfahrservice „X-Shuttle“

Projekt in Wolfsburg VW startet digitalen Mitfahrservice „X-Shuttle“

Volkswagen und die Stadt Wolfsburg wollen den Konzernsitz „zum Herzstück für die Digitalisierung“ machen. Eines der spannenden Projekte: der digitale Mitfahrservice „X-Shuttle“.

Voriger Artikel
Dämpfer für Aktionäre im Musterverfahren
Nächster Artikel
Kids Academy: 180 Kinder erlebten „Tag der Technik“ bei VW

Projekt „X-Shuttle“: Der Pendelverkehr-Service verbindet die VW-Standorte Braunschweig und Wolfsburg und kann von Mitarbeitern per Smartphone-App gebucht werden.

Quelle: Foto: Volkswagen

Wolfsburg. Den Weg in die digitale Welt von morgen wollen Volkswagen und die Stadt Wolfsburg mit der Initiative WolfsburgDigital gemeinsam gestalten. „Auch Arbeit und Leben verändern sich in einer zunehmend digitalisierten Welt. Gemeinsam mit der Stadt Wolfsburg machen wir daher den Konzernsitz zum Herzstück für die Digitalisierung“, sagt VW-Digitalchef Johann Jungwirth.

Einige Projekte von WolfsburgDigital sind bereits bekannt, zum Beispiel die IT-City in Kästorf mit neuen Formen der Zusammenarbeit oder die Entwicklung der Markthalle am Nordkopf zum „Digital HUB@WOB“ als Zentrum für das smarte Leben von morgen. Daneben arbeitet der VW-Konzern im Rahmen der Initiative auch an innovativen Mobilitätskonzepten, etwa mit dem Projekt X-Shuttle.

Fünf modifizierte VW Crafter mit WLAN

Seit kurzem können VW-Mitarbeiter dieses Shuttle-on-Demand-Angebot (Pendelverkehr auf Anfrage) nutzen. Dafür setzt das Unternehmen fünf modifizierte VW Crafter ein, die zwischen den VW-Standorten Braunschweig und Wolfsburg pendeln. Mitarbeiter können per Smartphone-App Standort und Ziel eingeben und den Shuttle-Service digital buchen. Die App bringt die Ziele der bis zu sechs Fahrgäste auf einen Nenner und berechnet dem Fahrer die optimale Route.

„Als demokratische und leicht zugängliche Mobilität soll das Projekt einen Beitrag dazu leisten, unseren Mitarbeitern den Alltag zu erleichtern und sie zugleich in den digitalen Transformationsprozess des Unternehmens aktiv miteinzubinden“, sagt Projektleiter Daniel Canis. X-Shuttle verbindet die Flexibilität eines Privatwagens mit der Umweltfreundlichkeit des öffentlichen Nahverkehrs und ist in zwei Betriebsmodi unterwegs: dem Pendler-Modus zwischen Braunschweig und Wolfsburg und dem Kurzstrecken-Modus im Werk und zwischen den Standorten in Wolfsburg.

Während der Fahrt gibt es nicht nur WLAN, Snacks und Kaffee. Die X Shuttles sind auch rollender Servicepunkt für Paketdienste und Reinigungen.

Von der Redaktion

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Aktuell