Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Peine früher & heute Der Winkel in Richtung Wallstraße/Wallplatz
Thema Specials Peine früher & heute Der Winkel in Richtung Wallstraße/Wallplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:23 26.02.2015
Anzeige

Der Winkel mit Blick in Richtung Wallstraße/Wallplatz in den 1960ern:

Der Winkel mit Blick in Richtung Wallstraße/Wallplatz heute:

Das alte Foto von der Lindenstraße 1:1 nachzustellen ist fast unmöglich. Denn: Dort, wo in der 1960ern der Fotograf stand, befindet sich nun das verwaiste Hertie-Gebäude. Früher war die Lindenstraße noch eine Verbindung von der Luisenstraße zum Gröpern, auf dem bis 1971 sogar noch Autos fuhren. Erst im Zuge des „Stadtmitte“-Projekts in den 1970ern änderte sich das Erscheinungsbild komplett. 1974 eröffnete Karstadt, das 2005 von Hertie übernommen wurde.

26.02.2015

Die Wiesenstraße mit Blick auf die Feldstraße: Bis zu ihrem Abriss am 22. November 1970 verlief hier noch die Trasse der Hochbahn, die das Peiner Stahlwerk mit Ilsede verband. Nach der Umstellung auf Busverkehr 1969 wurde ein Jahr später auch der Ilseder Bahnhof abgerissen. Die Wiesenstraße wurde mittlerweile deutlich verbreitert, von den Häusern hinten sind jene hinter der Kreuzung, an der Feldstraße, gut wiederzuerkennen. Nach links geht es heute auf die 1978 eingeweihte Nord-Süd-Brücke.

26.02.2015

Braunschweiger Straße: Den Ort, von wo aus das alte Foto aufgenommen wurde, gibt es nicht mehr – denn der Fotograf stand seinerzeit auf der Fußgängerbrücke, die über die Bahngleise in den nördlichen Teil der Innenstadt führte. Die Fußgängerbrücke wurde im März 1976 abgerissen und durch die auch von Autos befahrbare Nord-Süd-Brücke ersetzt (Eröffnung 18. Dezember 1978). Auf dem alten Bild ebenfalls zu erkennen ist die Hochbahn, die das Stahlwerk bis November 1970 mit der Ilseder Hütte verband.

03.02.2015
Anzeige