Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Landkreis Peine: Die Fusionsgespräche Rot-Grün in Hildesheim favorisiert den Kreis Peine
Thema Specials Landkreis Peine: Die Fusionsgespräche Rot-Grün in Hildesheim favorisiert den Kreis Peine
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:43 16.11.2013

Peine/ Hildesheim. „Offensichtlich hat man auch in unserer Nachbarschaft die Notwendigkeit zur Überprüfung kommunaler Strukturen erkannt, was nicht überraschend ist“, erklärte Kreissprecher Henrik Kühn. „Kommunale Zusammenschlüsse sind in vielfältiger Art und Weise denkbar. Neben unterschiedlichen kommunalverfassungsrechtlichen Strukturen spielen dabei vor allem auch die Finanzlage und die regionalen Besonderheiten eine wesentliche Rolle.“

Der Peiner Kreistag hatte Landrat Franz Einhaus (SPD) bereits in seiner Sitzung am 22. Oktober mit der Mehrheit von SPD und Grünen zu Sondierungsgesprächen mit den Nachbarkommunen für mögliche Fusionen beauftragt (PAZ berichtete). Hierfür wurde seine Amtszeit bis 2016 verlängert. Im Hildesheimer Kreistag fällt die Entscheidung über einen entsprechenden Antrag der rot-grünen Mehrheit am 9. Dezember.

Ursprünglich standen die Hildesheimer Grünen den Plänen skeptisch gegenüber. In einer Klausurtagung der Mehrheitsfraktionen schwenkten sie aber um. Auch wenn der Kreistag in Peine ergebnisoffene Verhandlungen mit allen Nachbarkommunen beschlossen habe, sei inzwischen klar, dass der Kreis Hildesheim die einzige realistische Option für den Kreis Peine sei und umgekehrt. Daher bewerten die Grünen die Chancen, dass die Verhandlungen eine Fusion beider Landkreise zur Folge haben werden als sehr hoch ein – mit 95-prozentiger Wahrscheinlichkeit.

jti