Volltextsuche über das Angebot:

12 ° / 9 ° Regenschauer

Navigation:
Sonderführung zum Freischießen mit vielen Gästen

Peine-Marketing Sonderführung zum Freischießen mit vielen Gästen

Es ist nicht zu leugnen: in Peine weht Freischießen-Luft. Der Schützenplatz ist gesperrt, Schausteller rollen an, und am Samstag bot Peine-Marketing seine traditionelle Sonderführung „Einstimmung auf das Peiner Freischießen“ an.

Peine, Schützenplatz 52.321282 10.233688
Google Map of 52.321282,10.233688
Peine, Schützenplatz Mehr Infos
Nächster Artikel
Wer wird Peiner Freischießen-König?

Die Teilnehmer des besonderen Stadtrundganges zum Thema Peiner Freischießen.

Quelle: Kathrin Bolte

Peine. Die Gäste machten sich auf die Spuren des Traditionsfestes und erfuhren von den beiden Gästeführerinnen Marianne Dietrichs und Eleonore Biermann – stilecht mit einem grün-roten Schal geschmückt – viel Informatives rund um Peines fünfte Jahreszeit.

Eingestimmt auf die Tour wurden die Teilnehmer am Rathaus. Bereits hier erfuhren sie viel über die Entstehung des Peiner Freischießens. Weiter ging es zum Eingang der Schützengilde, bei dem nicht nur das Bronzebuch Peiner Freischießen den Teilnehmern näher gebracht wurde, sondern auch die Feierstätten der Korporationen rund um den Schützenplatz.

Dann nahm die Tour richtig an Fahrt auf: Man wandelte auf den Spuren des Kattenhägener, der am Freischießenmontag auf dem Programm steht. Warum machen sich die Korporierten auf diesen langen Weg? Was macht ihn besonders? In kurzweiliger und informativer Art und Weise lieferten Dietrichs und Biermann Antworten auf diese und viele weitere Fragen. Zum Abschluss gab es eine Erfrischung auf dem Hof von Peine-Marketing. Auf dem Weg dorthin stand noch ein Treffen mit dem Freischießen-Herold und den Trommelboes auf dem Programm. Wie schon in den Jahren zuvor war das eine tolle Stadtführung, die selbst für den Freischießen-Erfahrenen viele „Aha-Momente“ bereit hielt.

Von Kathrin Bolte

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Freischießen