Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Schützengilde zog an Bürger-Jägern vorbei

Grünes Band Schützengilde zog an Bürger-Jägern vorbei

Die Schützengilde zu Peine von 1597 ist beim Schießen um das Grüne Band der Stadt Peine zu einer erfolgreichen Aufholjagd gestartet. Nach dem fünften Durchgang liegt die Schützengilde vorn. Bester Schütze des Abends wurde Dieter Uwe Rathe vom TSV Bildung.

Voriger Artikel
Neues Bürger Corps: Die Familie ist immer dabei
Nächster Artikel
Tanz in den Mai für den Sundern-Schießstand

Peine. Die Bürger-Jäger hatten im fünften Durchgang beim Schießen um das Grüne Band einen schlechten Abend erwischt. Bei den Gastgebern vom Peiner Walzwerker Verein belegten sie mit 1203 Teiler den letzten Platz und büßten in der Gesamtwertung gleich zwei Ränge ein.

Die Bürger-Jäger liegen mit insgesamt 2514 Teiler nun auf Platz drei hinter der Schützengilde zu Peine mit 1841 Teiler (Abendergebnis 342 Teiler) und dem MTV Vater Jahn Peine mit 2147 Teiler (Abendergebnis 461 Teiler).

Das beste Ergebnis des Abends legten die Junggesellen vom Corps der Bürgersöhne mit 177 Teiler vor. Sie haben nun insgesamt 2526 Teiler und sind Vierter. Danach folgen die Walzwerker mit 2618 Teiler (Abendergebnis 657 Teiler), der TSV Bildung mit 2726 Teiler (Abendergebnis 333 Teiler) und das Neue Bürger-Corps mit 3412 Teiler (Abendergebnis 809 Teiler).

Beste Schützen des Abends waren Dieter Uwe Rathe (27 Teiler) vom TSV-Bildung sowie Ulrich Franke (55), Gisbert Gramse (122), Marcel Trottner (148, alle vom Corps der Bürgersöhne), und Gerald Gretschel (151) sowie Jörg Thiemann (192), beide von der Schützengilde.

Thorsten Pifan

Voriger Artikel
Nächster Artikel