Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Freischießen Peiner Walzwerker-Majestät feierte mit vielen Gästen
Thema Specials Freischießen Peiner Walzwerker-Majestät feierte mit vielen Gästen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:00 14.10.2018
Beim festlichen Walzwerkerball wurde standesgemäß bis in die frühen Morgenstunden getanzt.
Peine

„Ich freue mich, dass so viele Gäste der Einladung gefolgt sind“, eröffnete Hauptmann Matthias Harms. Viele Ehrengäste, darunter die stellvertretende Bürgermeisterin Gabriele Handke, Vertreter des Rates des Stadt Peine, und Abordnungen zahlreicher Korporationen und Vereine sowie die komplette Königsrunde des Peiner Freischießens 2018 freuten sich darauf, die Majestät gebührend zu feiern.

Harms stellte den König kurz vor und lobte dessen Engagement im Verein. Schridde war nicht nur Träger der Turnerfahne, sondern hat auch ein Amt im Vorstand übernommen. „Du bist ein echter Glücksgriff“, bekräftigte der Hauptmann.

Auch der Spielmannszug spielte auf. Quelle: Nicole Laskowski

Anschließend griff der König selbst zum Mikrofon. „Vor so vielen Menschen eine Rede zu halten, ist eine meiner Lieblingsbeschäftigungen. Nein, das ist ein Scherz. Ich bin wirklich dolle nervös“, sagte Schridde. Er erinnerte noch einmal an den Abend der Proklamation, wo er im Moment der Nennung seines Namens von seinen Gefühlen überwältigt wurde. „Und heute hatte ich schon wieder Gänsehaut, als ich hier in den Saal eingezogen bin“, meinte die Majestät. Er dankte allen seinen Helfern, allen voran seiner Frau und seiner Mutter mit großen Blumensträußen.

Ein Geschenk hatte Schridde auch für seinen Hauptmann im Gepäck. Er überreichte das traditionelle Foto für die Galerie im Vereinsheim. Im Gegenzug erhielt er als König aus Turnerreihen einen Erinnerungsteller der Turner von Klaus Wagner.

Einzug des Königs Frank Schridde mit seinen Schaffern Heinz Gehrke (rechts) und Frank Hoppe. Quelle: Nicole Laskowski

Im Anschluss an die Eröffnungsreden spielte DJ Ivo zu den Ehrentänzen auf. Adjutant Dennis Gehrke bat zunächst den König auf die Tanzfläche. Danach gesellten sich die anderen Freischießen-Majestäten und die Ehrengäste dazu. So füllte sich die Tanzfläche schnell.

Klassische Tanzmusik und aktuelle Hits ließen bei den Tanzfreudigen keine Wünsche offen, so dass der Königsball der Walzwerker bis in die frühen Morgenstunden dauerte. Wer da immer noch in der Laune zum Weiterfeiern war, durfte den König zu einem Imbiss in seine Residenz begleiten.

Rixa und Frank Schridde beim Eröffnungstanz. Quelle: Nicole Laskowski

Von Dr. Nicole Laskowski

Mit vielen Überraschungen hat Bürgerkönig Arnd Laskowski für die Unterhaltung seiner Gäste gesorgt. Am Samstag feierte er seinen Königsball im Saal der Schützengilde.

03.10.2018

Mit dem feierlichen Einmarsch der Majestäten und Würdenträger begann der Königsball des Corps der Bürgersöhne. Zu den Klängen des Spielmannszuges vom MTV Stederdorf marschierten sie ins Junggesellenzelt ein und stellten sich auf der Treppe zur Empore auf.

23.09.2018

Große Freude und Emotionen pur: Für fünf Männer war das Freischießen 2018 ein ganz besonderes. Sie gaben jeweils den Königsschuss ab und sind nun die neuen Majestäten ihrer Korporationen. Die PAZ stellt die diesjährigen Freischießen-Könige in einer Serie vor. Den Anfang macht der Bildungs-König André Behrens aus Peine, der am heutigen Samstag seinen Geburtstag feiert.

21.07.2018