Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Freischießen Peiner Freischießen: Planungen laufen auf Hochtouren
Thema Specials Freischießen Peiner Freischießen: Planungen laufen auf Hochtouren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 14.06.2018
Die Ausrichter des Freischießens trafen sich am MIttwochabend zur Besprechung im Schützenhaus. Quelle: Kathrin Bolte
Peine

Hier wurden erste Details bekanntgegeben, wer, wann, wo und wie zum Beispiel Straßen für Umzüge sperren und sichern muss, wie die Verkehrsführung aussehen wird und welche Parkmöglichkeiten den Besuchern zur Verfügung stehen. Eines steht dabei jetzt schon fest: alle Beteiligten sorgen sich sehr darum, dass auch in diesem Jahr ein reibungsloses und friedliches Freischießen gefeiert werden kann.

Eine große Herausforderung ist die Verkehrslenkung aufgrund der Großbaustelle Woltorfer Straße. „Wir bitten darum den, Bereich an den Tagen vor Freischießen und am Fest selbst weiträumig zu umfahren“, appellierten die Beteiligten an die Autofahrer. „Entsprechende Umleitungsstrecken werden frühzeitig durch die Presse bekanntgegeben“, hieß es weiter.

Ab Freischießen-Freitag, 29. Juni, bis einschließlich Freischießen-Dienstag, 3. Juli, stehen kostenlose Parkplätze auf dem Schulhof der Bodenstedtschule und der Wallschule sowie beide Parkplätze am Gymnasium am Silberkamp zur Verfügung. Zusätzlich kann in dieser Zeit kostenfrei auf dem Friedrich-Ebert-Platz geparkt werden. Die beiden Parkhäuser (Wallstraße und Werderstraße) bleiben kostenpflichtig.

Ebenfalls aufgrund der Baustelle an der Woltorfer Straße steht der bewachte Fahrradstand dort in diesem Jahr nicht zur Verfügung. Geplant ist, die Fahrradwache vor das Rathaus zu verlegen (Seite Ratskeller). Allerdings steht Bürgerschaffer Thomas Weitling hier vor einem ganz anderen Problem: „Wir haben in diesem Jahr leider niemanden, der die Bewachung übernehmen kann. Wer dies leisten möchte, möge sich bitte bis Montag, 18. Juni, bei mir unter Telefon 0160-96335522 melden.“

Weiter informierte Jürgen Heuer von der Polizei Peine umfassend über das Sicherheitskonzept. Gemeinsam machten sich alle Beteiligten viele Gedanken, damit das Peiner Freischießen auch in diesem Jahr für alle Besucher und Teilnehmer rundum eine sichere Veranstaltung wird.

Von Kathrin Bolte

Das Grüne Band der Stadt Peine ist einer der bedeutendsten Schieß-Wettbewerbe der Freischießen-Korporationen. Auch deren Jugendliche messen sich – und in diesem Jahr gab es einen eindeutigen Sieger.

09.06.2018

Große Ehre für den Peiner Gebhard Gohla: Das bekannte Gesicht der Schützengilde wurde vom Deutschen Schützenbund mit der „Goldenen Medaille am Grünen Band“ ausgezeichnet. Eine Anerkennung für fast 60 Jahre Engagement als Schütze – doch zurücklehnen möchte sich Gohla noch lange nicht.

03.06.2018

Einen rauschenden Königsball feierte die Junggesellenmajestät Victor-Lennart Weitling im Junggesellenzelt auf dem Peiner Schützenplatz. Zum feierlichen Auftakt begleitete der Spielmannszug des MTV Stederdorf die Majestät und das Collegium in die „Heiligen Hallen“.

16.10.2017