Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Freischießen Peine bereitet sich auf Freischießen vor
Thema Specials Freischießen Peine bereitet sich auf Freischießen vor
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:17 22.06.2012
Anzeige

Peine. Wichtig für die Peiner: Sie dürfen während der fünf tollen Tage kostenlos auf dem Friedrich-Ebert-Platz parken. Erst ab Mittwoch, 4. Juli, gilt wieder die Parkscheinpflicht auf dem Parkplatz. Die Schulhöfe sind in diesem Jahr nur eingeschränkt nutzbar. Denn noch haben die Schulferien nicht angefangen.

Das heißt, dort dürfen Festplatz-Besucher zwar parken. Sie müssen ihre Fahrzeuge aber jeweils am Montag, Dienstag und Mittwoch bis spätestens 6 Uhr in der Früh wieder abgeholt haben, damit dort Lehrer und Schüler parken können.

Kostenpflichtig ist zum Beispiel das Parkhaus an der Werderstraße, das von den Peiner Stadtwerken betrieben wird. Dort hat die Stadt Peine keinen Zugriff, wie zum Beispiel auf den Friedrich-Ebert-Platz.

Als Parkplatz für die Festplatz-Besucher stehen auch die Parkplätze am Silberkamp von der Kantstraße bis zum Eulenring zur Verfügung. Dort dürfen Anhänger und Zugmaschinen der Schausteller nicht halten.

Als weitere Parkfläche empfiehlt die Stadt die ehemalige Tankstelle der Firma Härke an der Woltorfer Straße gegenüber dem UPP I.

Wer ganz auf das Auto verzichten möchte, kann den Festplatz auch mit dem Fahrrad ansteuern. An der Nord-Süd-Brücke werden die Räder auch bewacht. Kosten und Wachzeiten sind an der Fahrradstation ausgeschildert.

Erstmals sind auch die freiwilligen Feuerwehren der Stadt Peine mit auf dem Festplatz. Zwischen Schützenhaus und Junggesellenzelt, dort wo bereits Polizei und Deutsches Rotes Kreuz stehen, wird auch die Brandwache aus den 14 Ortswehren der Stadt Peine stationiert.

Thorsten Pifan

Fit fürs Freischießen sind jetzt nicht nur die Teilnehmer der Aktion „Fit fürs Freischießen“, aber sie ganz besonders. Die Freunde von Peines fünfter Jahreszeit ließen insgesamt 82,7 Kilo purzeln und spendeten 1391 Euro für die Sanierung des Sundern-Schießstands.

22.06.2012

In einer Serie wirft die PAZ einen Blick auf die Geschichte der sieben Korporationen. Heute geht es um die Schützengilde zu Peine von 1597.

22.06.2012

Die Vorfreude steigt: Der Countdown bis zur Eröffnung des Peiner Freischießens 2012 läuft. Die PAZ begleitet mit einer Foto-Aktion die Einstimmung auf die fünfte Jahreszeit an der Fuhse. Schicken Sie Ihre schönsten Momente beim Peiner Freischießen aufs Bild gebannt an die PAZ und gewinnen Sie einen Schlemmerpass im Wert von 100 Euro.

01.06.2012
Anzeige