Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
Majestät Victor-Lennart Weitling feierte mit zahlreichen Gästen

Königsfrühstück beim Corps der Bürgersöhne Majestät Victor-Lennart Weitling feierte mit zahlreichen Gästen

Sehr emotional ging es beim Königsfrühstück in den „Heiligen Hallen“ des Corps der Bürgersöhne zu. Unter anderem gab Bürgerschaffer Thomas Weitling als Königsvater der neuen Majestät Victor-Lennart Weitling einen Rückblick auf die „blitzschnelle Geburt“ des neuen Königs an der Fuhsebrücke.

Voriger Artikel
Bunter Umzug: Korporationen auf dem PAZ-Hof
Nächster Artikel
Gute Stimmung auf dem Festzelt

Von links: Carsten Kühne, Thomas Pörschke (passive Majestät), Martin Härke, Matthias Kühnel.

Quelle: Kathrin Bolte

Peine. Nach über 50 Jahren sorgte das Team des Gasthauses Fricke zum letzten Mal dafür, dass niemand durstig vom Königsfrühstück nach Hause ging. Für den minutenlangen Applaus für Karin Fricke und Team – begleitet von Abschiedstränen auf beiden Seiten – erhoben sich alle von ihren Plätzen.

Hauptmann Christian-Philipp Weitling blickte in seiner Rede auf seinen Auslandaufenthalt in Neuseeland zurück. Während seiner Wahl ins höchste Amt des Corps weilte er im Ausland, und dort sei ihm deutlich geworden, was das Wort „Zuhause“ eigentlich bedeutet.

„Ich hatte dort eine gute Zeit. Trotzdem habe ich viel an Zuhause gedacht, ein frisches Härke vermisst und gemerkt, dass einem viele Dinge selbstverständlich vorkommen – wie ein Platz, an den man gehört.“

Nicht fehlen durfte bei dem Königsfrühstück die neu proklamierte passive Majestät, Thomas Pörschke. Der „Wiederholungstäter“ schoss sich mit einem Teiler von 910 an die Spitze. „Ich freue mich, dass ich wieder den besten Schuss abgeben durfte“, sagte er in seiner Rede.

Von Kathrin Bolte

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Freischießen