Menü
Peiner Allgemeine | Ihre Zeitung aus Peine
Anmelden
Freischießen Korporierte marschierten zum Sundernschießstand
Thema Specials Freischießen Korporierte marschierten zum Sundernschießstand
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:25 24.06.2012
Anzeige

Peine. Heute ist der Marsch eine Riesengaudi – mit Musik und ganz viel Freischießengefühl. Vom Hagenmarkt geht es los über die Bleicherwiesen und die Sundernstraße. Erstmals rasteten die Jahner im Seniorenheim am Herzberg. Sonst ließen sie sich am ehemaligen Tennisheim des PTC verpflegen.

„Früher übten unsere Spielleute kurz vor Freischießen bei einem Dorf-Schützenfest noch einmal das Marschieren“, sagte VJP-Hauptmann Carsten Rösner. Als der Termin Mitte der 1980er Jahre ausfiel, musste ein Ersatztermin fürs Üben gefunden werden – und die neue Tradition war geboren.

Dass die Jahner Schützen den Spielleute in Uniform folgen gibt es seit 1997. Damals feierten die Peiner – belegt – zum 400. Mal das Peiner Freischießen.

Die Senioren freuten sich über den Besuch – und die Jahner genossen die Gastfreundschaft der Mitarbeiter des Seniorenheims. Als Dank gab es ein kurzes Ständchen vom Spielmannszug. Für Kurzweil der Senioren sorgte nach dem Weitermarsch die Trachtenkapelle der Jahner.

Dann ging es weiter Richtung Schießstand – vorbei am Birkenwäldchen mit der Königsallee der Korporationen und durch die Feldmark.

Thorsten Pifan

Anzeige