Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 4 ° Regenschauer

Navigation:
Freischießen-Serie: Die Spielmannszüge der SGPF

Freischießen Freischießen-Serie: Die Spielmannszüge der SGPF

Ohne sie wäre das Peiner Freischießen nichts: die Spielsmannszuggemeinschaft Peiner Freischießen (SGPF). In loser Reihenfolge plaudern alle Züge aus dem Nähkästchen. Den Anfang machen das Stadtorchester Peine, der Spielmannszug Groß Bülten und der Fanfarenzug Ölsburg.

Peine 52.320409 10.243267
Google Map of 52.320409,10.243267
Peine Mehr Infos
Nächster Artikel
Uwe Gaube zog zum letzten Mal seine Runden

Mit ihren musikalischen Darbietungen bereichern sie das Peiner Freischießen vom 30. Juni bis 4. Juli: Der Fanfarenzug Ölsburg, der Spielmannszug Groß Bülten und das Stadtorchester Peine.
 

Quelle: Privat

Peine. Für das Stadtorchester Peine, das für den TSV Bildung spielt, ist die Nachwuchsarbeit eine wichtige Sache. Vor Jahren wurden eine vereinseigene Musikschule eröffnet, die allen Interessierten offen steht. Ab anderthalb Jahren können Kinder in Begleitung einer Bezugsperson erste musikalische Erfahrungen sammeln. Diese werden in der musikalischen Früherziehung vertieft. Auf der „Streichelwiese“ werden Kindern ab sechs Jahren Instrumente vorgestellt, die sie selbst ausprobieren dürfen. Die Musikschule bietet Unterricht für Blasinstrumente, Schlagwerk, Gitarre und Klavier an. Das Ziel: ins „große“ sinfonische Blasorchester zu wechseln. Derzeit werden knapp 200 Schüler ausgebildet.

Mit ihren musikalischen Darbietungen bereichern sie das Peiner Freischießen vom 30

Mit ihren musikalischen Darbietungen bereichern sie das Peiner Freischießen vom 30. Juni bis 4. Juli: Der Fanfarenzug Ölsburg

Quelle: privat

Der Spielmannszug Groß Bülten spielt für das Bürger-Jäger-Corps und bietet musikalische Früherziehung in Zusammenarbeit mit der Kreismusikschule Peine an. Derzeit werden vier Trommler und drei Flöten ab acht Jahren sowie vier Flöten und drei Trommler über 18 Jahre ausgebildet. Die Ausbildung findet in Theorie und Praxis statt. Nach der Notenlehre werden die Kinder an die Instrumente geführt. Neben Flöten und Trommeln kann auch Marimba, Xylofon, Glockenspiel und diverse Percussioninstrumente erlernt werden.

Der Fanfarenzug Ölsburg spielt für das Corps der Bürgersöhne. Zurzeit sind neun Jugendliche zwischen zwölf und 18 Jahren aktiv im Fanfarenzug Ölsburg dabei. Das Mindestalter bei Jugendlichen beträgt zwölf Jahre. Musikalische Vorkenntnisse sowie Notenkenntnisse sind dabei nicht erforderlich. Der Zug bildet in den Instrumenten Fanfare, Landsknechtstrommel und Marschtrommel aus. Neben den Auftritten stehen viele andere Aktivitäten zur Förderung der Kameradschaft auf dem Programm.

Das Anfängerüben findet nach den Sommerferien jeden Donnerstag in der Turnhalle Ölsburg in der Zeit von 17 bis 18 Uhr statt. Die Instrumente und Uniform werden vom Verein gestellt.

Von Kathrin Bolte

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Freischießen