Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Freischießen-Herold im PAZ-Verlagshaus

Trommelboes Freischießen-Herold im PAZ-Verlagshaus

„Höret!“ Mit diesen Worten forderte gestern der städtische Freischießen-Herold Kai Schild die Aufmerksamkeit von Kunden und Mitarbeitern in der PAZ-Geschäftsstelle an der Werderstraße in Peine. Inzwischen ist es zur schönen Tradition geworden, dass die Trommelboes und der Freischießen-Herold ihre erste Donnerstagstour in der PAZ-Geschäftsstelle beginnen, um das nahende Peiner Freischießen anzukündigen.

Voriger Artikel
Trommelboes touren durch die Stadt
Nächster Artikel
Bürger-Jäger schenkten dem CdB eine historische Scheibe

Peine. Anschließend tourte das Trio weiter durch die Peiner Fußgängerzone und die Innenstadt. Auch am Samstag, 28. Juni, geht es noch einmal durch die Innenstadt. Endstation ist dann der Sundernschießstand, auf dem das traditionelle Königsschießen stattfindet. Zu sehen sind die Trommelboes und der Herold auf den Straßen: Goethestraße, Hagenmarkt, Marktstraße, Marktplatz, Fußgängerzone, Breite Straße, Jacobi-Kirche, Gröpern, City-Galerie, Schützenstraße und der Glockengasse.

Am Montag, 30. Juni, geht es traditionell durch die Peiner Südstadt. Dort sind Stationen in Gaststätten und Gärten an folgenden Stationen: Oppelner Straße, Kommerzienrath-Meyer-Allee, Schreiberhauer Straße, Löwenberger Straße, Braunschweiger Straße, Friedrichstraße, Pfingststraße, Jägerstraße, Berliner Ring, Neue Straße, Friedrich-Ebert-Platz, Henselingstraße, Worthstraße, Bahnhofstraße, Gröpern, Querstraße, Pulverturmwall, Hagenstraße und Hagenmarkt.

Am Donnerstag, 3. Juli, geht es über folgende Straßen: Sundernstraße, Bleicherwiesen, Hagenmarkt, Werderstraße, Rosenhagen, Sedanstraße, Am Silberkamp, Hindenburgstraße und von dort zum Schützenplatz, wo schon die Geschäfte fürs Freischießen stehen.

pif

Voriger Artikel
Nächster Artikel