Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° Schneeregen

Navigation:
Feuerwerk: Herzen strahlen über Peine

Rummel-Platz Feuerwerk: Herzen strahlen über Peine

Mit lauten „Oooohs“ und „Aaaaahs“ werden die Peiner zur Festplatz-Eröffnung am ersten inoffiziellen Tag des Peiner Freischießens 2013 das Feuerwerk verfolgen. Denn mit Einbruch der Dunkelheit werden die Festplatzbesucher am Freitag, 5. Juli, wieder mit strahlendem Lichterglanz am Abendhimmel begrüßt.

Voriger Artikel
Wiegand und Best spielen beim CdB die erste Geige
Nächster Artikel
Die kleinen Majestäten des Peiner Freischießens stellen sich vor

Peine. Diese Tradition besteht seit 1966. Bereits zwei Jahre zuvor waren die Schausteller mit ihrem damaligen Sprecher Shippers van der Ville an die Bürgerschaffer herangetreten. Sie wollten den Rummel bereits am Freitagnachmittag eröffnen, weil viele ihre Geschäfte und Buden schon am Donnerstag fertig aufgebaut hatten. Als zusätzlichen Anreiz für die Besucher sollte es am Abend das Feuerwerk geben, erinnert sich der ehemalige Bürgerschaffer Gerhard Scheffler. Für die Finanzierung waren sie sogar allesamt bereit, höhere Standgebühren an die Schaffer zu zahlen. Denn die Organisation wollten sie in die Hände der Bürgerschaffer legen.

So erwarten die Peiner am Freitag wieder etliche Höhepunkte beim Feuerwerk. Pyrotechniker Sven Schneider verspricht auch eine Neuigkeit: Diesmal sind es die Red Heart Pattern. Schneider sagte: „So heißen die Bomben, die mit ihren Buketts Herzen entfalten.“

Die Peiner dürfen sich also freuen, wenn am Abendhimmel Herzen über Peine strahlen.

Thorsten Pifan

Voriger Artikel
Nächster Artikel